Aktuelle Corona-News

95-Jähriger ausgeraubt

Bremen. Am Mittwochmorgen überfiel ein Unbekannter einen 95 Jahre alten Mann in einer Bankfiliale in Bremen-Schwachhausen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Räuber geben können.

Gegen 9 Uhr betrat der 95-Jährige das Foyer der geschlossenen Bank in der H.-H.-Meier-Allee. Kurz danach betrat der Unbekannte ebenfalls die Filiale. Nachdem der Senior an einem der Automaten Geld abhob, entriss der Angreifer ihm seine Geldbörse. Zwischen den Männern entstand ein Gerangel, im Zuge dessen der 95-Jährige zu Boden stürzte. Der Täter soll auf einem Fahrrad durch die Emmastraße in die Buxtorffstraße geflohen sein.

Der Räuber soll schlank sein und einen dunklen Teint haben. Er war zwischen 20 und 30 Jahre alt und etwa 170 Zentimeter groß. Bei der Tat trug der Mann eine Weste mit Kapuze in Camouflage Optik, olivfarbene Ärmel, eine dunkle Jeans mit auffällig heller Waschung vorne und hinten an den Oberschenkeln und schwarze Turnschuhe mit weißen Socken.

Die Polizei Bremen fragt, wem der Mann gegen 9 Uhr im Bereich der H.-H.-Meier-Allee aufgefallen ist. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421 362-3888 zu melden.

 

Ort: Bremen-Schwachhausen, H.-H.-Meier-Allee
Zeit: 27.11.19, 09.00 Uhr
Quelle: Polizei Bremen
Titelbild: Symbolbild (© FooTToo – shutterstock.com)

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

95-Jähriger ausgeraubt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.