Aktuelle Corona-News

Brand im Obdachlosenheim – Bewohner müssen umquartiert werden

Heppenheim. Aus noch nicht bekannter Ursache kam es heute zu einem Brand in einem Obdachlosenheim in der Siegfriedstraße.

Gegen 10 Uhr war die Rettungsleitstelle alarmiert worden.

Polizei und Feuerwehr rückten gemeinsam aus. Nach Eintreffen der Rettungskräfte konnten die Flammen von der Feuerwehr gelöscht aber nicht verhindert werden, dass das Gebäude erheblich beschädigt wurde. Glücklicherweise wurde jedoch niemand verletzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde die Unterkunft von neun Bewohnern genutzt. Weil die Zimmer des Gebäudes infolge der Schäden aktuell nicht bewohnbar sind wurden die Bewohner in einem Ausweichquartier untergebracht. Der Gebäudeschaden dürfte nach ersten vorsichtigen Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen. Für die Dauer der Löscharbeiten war die Bundesstraße 460, bis kurz vor 12 Uhr, zwischen Heppenheim und Heppenheim Fischweiher, voll gesperrt. Hierzu wurde eine Rundfunkwarnmeldung herausgegeben. Was den Brand verursacht haben könnte wird jetzt Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen des Kommissariats 10 in Heppenheim sein (Rufnummer 06252/7060).

 

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen
Titelbild: Symbolbild (© KH-Pictures – shutterstock.com)

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Brand im Obdachlosenheim – Bewohner müssen umquartiert werden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.