Speicher AR: Junger Mann wurde doch nicht angefahren

Am vergangenen Mittwoch, 15. Januar 2020, wurde vermeldet, dass in Speicher ein Fussgänger angefahren und der unbekannte Unfallverursacher weitergefahren sei.

Die polizeilichen Abklärungen ergaben, dass der Fussgänger aufgrund eines medizinischen Problems ohne Fremdeinwirkung gestürzt ist.

Die Meldung, dass am Mittwochmorgen, 08.45 Uhr, am Fussgängerstreifen Unter Bendlehn in Speicher ein unbekannter Autofahrer einen jungen Mann angefahren hat, trifft nicht zu.

Im Verlaufe der polizeilichen Ermittlungen hat sich aufgrund der nachträglichen Angaben des Fussgängers ein anderer Ablauf der Geschehnisse ergeben. Der Fussgänger ist während dem Überqueren der Strasse auf dem Fussgängerstreifen infolge einer medizinischen Ursache und ohne Dritteinwirkung gestürzt. Offensichtlich verlor der junge Mann kurzzeitig das Bewusstsein, weshalb er sich zunächst nicht mehr erinnern konnte. Aufgrund der gesamten Sachlage ergeben sich keine strafbaren Konsequenzen für den Mann.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Speicher AR: Junger Mann wurde doch nicht angefahren

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.