Aktuelle Corona-News

Emmenbrücke LU: Autofahrer (38) landet im Gleisbett und geht nach Hause

In der Nacht vom Samstag auf den Sonntag fuhr ein alkoholisierter Lenker mit seinem Auto in ein Rangier-Gleisbett in Emmenbrücke.

Er verliess den Unfallort, ohne sich bei der Polizei zu melden. Inzwischen konnte der Mann identifiziert werden.

Die Luzerner Polizei hat das Auto am frühen Sonntagmorgen (1.3.20), kurz vor 03.00 Uhr, in Emmenbrücke aufgefunden. Das Fahrzeug stand an der Emmenweidstrasse in einem Rangier-Gleisbett. Zu diesem Zeitpunkt war das Auto verlassen und kein Fahrzeuglenker war vor Ort. Der mutmassliche Autofahrer konnte an seinem Wohnort in Horw kontrolliert werden. Ein Atemalkoholtest ergab am Morgen noch einen Wert von 0.34mg/L (0.68 Promille). Der Mann ist 38 Jahre alt und stammt aus dem Kosovo.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Bildquelle: Staatsanwaltschaft Luzern

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Emmenbrücke LU: Autofahrer (38) landet im Gleisbett und geht nach Hause

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.