Aktuelle Corona-News

Biel BE: Mutmassliche Schützen in U-Haft genommen

Die Kantonspolizei Bern hat im Zusammenhang mit einer Auseinandersetzung in Biel von Anfang Mai, bei der Schüsse gefallen waren, drei Männer angehalten. Darunter auch die beiden mutmasslichen Schützen. Die Ereignisse werden weiter untersucht.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen zur Auseinandersetzung in Biel vom Sonntag, 3. Mai 2020, bei der mehrere Schüsse gefallen waren (s. Zeugenaufruf vom 4. Mai 2020), hat die Kantonspolizei Bern drei mutmassliche Beteiligte angehalten.

Gestützt auf Erkenntnisse aus den Ermittlungen, in die auch Hinweise aus der Bevölkerung einflossen, wurden am 5. und 26. Mai 2020 im Rahmen zweier gezielten Aktionen in Biel und La Chaux-de-Fonds verschiedene Personen angehalten. Drei Männer im Alter von 22, 26 und 40 Jahren, die dringend verdächtig werden an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein, wurden in der Folge in Untersuchungshaft genommen. Bei zwei der Männer dürfte es sich nach jetzigem Kenntnisstand um die Schützen handeln.

Wie die bisherigen Untersuchungen ergeben haben, waren im Zuge der Ereignisse mindestens zwei Schüsse aus zwei Handfeuerwaffen abgegeben worden. Verletzt wurde nach bisherigem Kenntnisstand niemand. Zu den Ereignissen und deren Umständen gehen die Untersuchungen derweil unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft weiter.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland und Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Biel BE: Mutmassliche Schützen in U-Haft genommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.