Aktuelle Corona-News

Kantone FR und VD: 19-Jähriger mit “beeindruckendem” Strafregister festgenommen

Zwischen April und Mai 2020 kam es zu mehreren Diebstählen, von denen einige Fahrzeuge betrafen, sowie zu mehreren Verfolgungsjagden. Der Angeklagte, ein Mehrfach-Rückfälliger, wurde in Untersuchungshaft genommen.

Während der Anhörungen gab er einen Grossteil der Tatsachen zu, d.h. verschiedene Eigentumsdelikte sowie das Strassenverkehrsgesetz. Das Verfahren gegen ihn wird von der Staatsanwaltschaft untersucht.

Ein 19-jähriger Schweizer, wohnhaft in der Region Broye Fribourg, wurde nach einer Reihe von Delikten wie Fahrzeugdiebstahl, Einbruch, Trickdiebstahl und schweren qualifizierten Verkehrsverstössen, darunter mehrere Verfolgungsjagden, in Haft genommen. Er gestand einen Grossteil der mutmasslichen Straftaten ein, die in den Ortschaften Cugy, Epalinges, Aigle, Payerne und Faoug, aber auch im Kanton Freiburg begangen wurden.

In der Nacht vom Donnerstag, dem 2. April 2020, stahl der Mann in Estavayer-le-Lac ein Auto. Er fuhr ihn ohne Nummernschilder und ohne einen Führerschein zu besitzen. Auf der Fahrt in Richtung Kanton Waadt wurde er auf der Autobahn in Pomy von der Polizei bemerkt. Nachdem er mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren war, mehrere Gefahren auf der Strasse verursachte, eine polizeiliche Straßensperre erzwungen und andere schwere Verkehrsverstösse begangen hatte, liess er sein Fahrzeug in Epalinges stehen. Da das Auto nicht alle erforderlichen Massnahmen zum Anhalten ergriffen hatte, setzte es sich zufällig in Bewegung und verursachte einen Verkehrsunfall mit Sachschäden. Trotz Durchsuchungen mit Unterstützung von Fahrern der Hundebrigade konnte er zu diesem Zeitpunkt nicht gefunden werden.

Am Montag, dem 11. Mai 2020, gegen 12.45 Uhr, immer noch ohne Führerschein, floh derselbe Mann, der in Aigle ein gestohlenes Fahrzeug fuhr, vor den Augen der Polizei, um einem Kontrollpunkt in der Ortschaft Payerne zu entkommen. Nach mehreren Ausweichmanövern und der Gefährdung von Verkehrsteilnehmern ließ er das Fahrzeug an derselben Stelle zurück. Trotz des eingerichteten Suchmechanismus konnte er nicht sofort gefunden werden.

Nachfolgende Ermittlungen ermöglichten es, den Fahrer für die beiden vorangegangenen Veranstaltungen und für die verschiedenen Eigentumsdelikte, für die er angeklagt wurde, zu identifizieren. Wegen seines rückfälligen Verhaltens hatte der diensthabende Staatsanwalt, der darüber informiert war, einen Haftbefehl gegen ihn erlassen.

Am Sonntag, 17. Mai 2020, gegen 22.00 Uhr wurde er von der Kantonspolizei Freiburg nach einer Flucht verhaftet, diesmal in einem in Belfaux gestohlenen zweirädrigen Fahrzeug (Polizei.news berichtete). Am Ende des Verfahrens wurde er in unseren Kanton überstellt und der zuständigen Behörde zur Verfügung gestellt.

Der Täter ist den Polizeidienststellen bei Konsum von Betäubungsmitteln, Fahrzeugdiebstahl, Diebstahl durch Schmuggel, Einbruch, Gewalt oder Drohungen gegen Behörden oder Beamte sowie bei verschiedenen Vergehen gegen die körperliche Unversehrtheit ungünstig bekannt.

Der Departementsstaatsanwalt leitete eine Untersuchung ein und beantragte, den Angeklagten in Untersuchungshaft zu nehmen. Die polizeilichen Ermittlungen wurden den Sicherheitsinspektoren mit Unterstützung der Gendarmerie übertragen.

 

Quelle: Kantonspolizei Waadt
Titelbild: Symbolbild / Kantonspolizei Waadt

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

1 Kommentar


  1. Ich finde es eine Frechheit, dass dieser Straffällige , der schon lange bekannt ist, immer noch auf freiem Fuss war und seine Straftaten weiter ausführen konnte. Was wäre denn geschehen, wenn er einen schweren Unfall verursacht hätte oder ein Mensch getötet hätte. Da unternimmt der Staatsanwalt oder die Polizei nichts, wenn aber jemand etwas zu schnell fährt oder den Blinker nicht setzt wenn er abbiegt,wird sofort das Billet eingezogen oder 100,– FR Strafe verhängt. Mit anderen Worten , je höher und schlimmer die Straftaten, je besser kommt man davon. Das ist nicht normal was da vor sich geht.

Ihr Kommentar zu:

Kantone FR und VD: 19-Jähriger mit “beeindruckendem” Strafregister festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.