Biel/Lengnau BE: Mann tot aufgefunden – Mann mit Messer angehalten

feature post image for Biel/Lengnau BE: Mann tot aufgefunden – Mann mit Messer angehalten

Im Zuge der Ermittlungen zur Gewalttat in Lengnau hat die Kantonspolizei Bern am Donnerstag in Biel einen Mann angehalten. Bei der Anhaltung des Bewaffneten kam es zu einem Dienstwaffeneinsatz. Der Mann steht im Verdacht, in die Ereignisse in Lengnau involviert gewesen zu sein.

Nachdem die Kantonspolizei Bern am Mittwochvormittag, 11. November 2020 am Chasseralweg in Lengnau einen leblosen Mann aufgefunden hatte, wurden umgehend umfassende Ermittlungen aufgenommen.

In deren Rahmen konnte unter anderem auch das Opfer identifiziert werden. Es handelt sich demnach um einen 38-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern. Der Verstorbene war nicht in der Liegenschaft, in welcher er aufgefunden wurde, wohnhaft.

Die unklaren Umstände der Tat haben zur Folge, dass die Ermittlungen sich sehr komplex gestalten und von Beginn an in verschiedenen Richtungen geführt werden mussten. Es wurden umfangreiche Umfeldabklärungen durchgeführt, mehrere Personen wurden befragt, Spuren gesichert und Fahndungsmassnahmen eingeleitet.

Letztere führten dazu, dass am Donnerstagabend am Unteren Quai in Biel um zirka 18.00 Uhr ein Mann angehalten wurde. Dieser war mit einem Messer bewaffnet und es musste die Dienstwaffe eingesetzt werden. Der Mann wurde ersten Erkenntnissen zufolge im Bereich der unteren Extremitäten getroffen. Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern leisteten dem Mann bis zum Eintreffen der Ambulanz, die den Verletzen ins Spital brachte, Erste Hilfe. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, in die Ereignisse in Lengnau involviert gewesen zu sein.

Weiterführende Ermittlungen und polizeiliche Abklärungen sind im Gang.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland und Kapo Bern
Titelbild: Symbolbild © Kapo Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Biel/Lengnau BE: Mann tot aufgefunden – Mann mit Messer angehalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.