Winter vor den Toren: Polizei gibt Vorbereitungs-Tipps

Windige Strömungen, Kälte und Schnee können gefährlich sein, wenn das Auto nicht gut für den Winter ausgerüstet ist.

Wie jedes Jahr macht das Präventionsprojekt des Departements für Strassenverkehrssicherheit und der Kantonspolizei den Autofahrern bewusst, wie wichtig es ist, während der Wintersaison angemessen auf Reisen vorbereitet zu sein.

Seit mehreren Jahren schlägt die Kantonspolizei im November eine Sensibilisierungskampagne für Autofahrer vor, die insbesondere auf die Bedeutung einer guten Winterausrüstung der Fahrzeuge aufmerksam machen soll. Obwohl der Winter noch nicht hereingekommen ist, ist es nicht empfehlenswert, bis zum letzten Moment zu warten, um zu den Reifenhändlern zu laufen und die Reifen zu ersetzen. Wir alle wissen, dass in einigen Wochen die Temperaturen sinken werden und es daher an der Zeit ist, die Sommerreifen durch Winterreifen zu ersetzen. Nach Angaben des Unfallverhütungsamtes UPI gibt es noch zu viele Autofahrer, die im Winter noch mit Sommerreifen fahren. Unter diesen Bedingungen, wenn die Fahrbahn gefroren oder schneebedeckt ist, gefährden Sie nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Obwohl es in der Schweiz keine spezielle Verpflichtung zur Montage von Winterreifen gibt, könnten diejenigen, die Verkehrsprobleme oder Unfälle verursachen, bestraft werden. Situationen, die mit einem entsprechend ausgerüsteten Fahrzeug vermieden werden könnten. Um auch im Winter sicher auf den Strassen fahren zu können, empfehlen wir die folgenden Tipps:

  • die vier Sommerreifen durch Winterreifen zu ersetzen, wenn die Bodentemperatur bis auf 5 – 7°C sinkt oder zumindest während der Wintermonate (November – März);
  • Winterreifen zu wechseln, wenn das Profil 4 mm erreicht, schreibt das Gesetz ein Mindestprofil von 1,6 mm vor;
  • auf schneebedeckten Strassen muss der einzuhaltende Sicherheitsabstand mindestens dreimal so gross sein wie auf trockenen Strassen;
  • vermeiden Sie plötzliche Manöver mit den Pedalen oder der Lenkung.

Mit Winterreifen verbessert sich die Leistung des Fahrzeugs erheblich: Die Haftung ist grösser und folglich ist die Kontrolle des Fahrzeugs sicherer. Die Reinigung der Frontscheibe von Eis, das sich über Nacht angesammelt hat, ist ebenfalls wichtig für die Sicherheit. Durch die vollständige Entfernung des Eises vom Glas können Sie insbesondere feststellen, ob Fussgänger am Strassenrand entlang gehen. In allen Polizeidienststellen, die an diese Tipps erinnern, sind Informationsblätter sowie ein Eiskratzer mit eingebautem Reifenprofilmesser erhältlich.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Symbolbild / Krasula / shutterstock


Ihr Kommentar zu:

Winter vor den Toren: Polizei gibt Vorbereitungs-Tipps

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.