Zürich ZH (Kreis 9): Zwei Männer mit Stichwaffe schwer verletzt – Zeugenaufruf

Am späten Montagabend, 1. Februar 2021, wurden im Kreis 9 zwei schwer verletzte Männer angetroffen. Die Umstände sind zurzeit noch unklar.

Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz nach 23.45 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich wegen zwei verletzten Personen in den Kreis 9 gerufen. Gemäss ersten Erkenntnissen befanden sich die beiden Männer bei einem Brunnen beim Hallenbad Altstetten, als sie, gemäss ihren Angaben, unvermittelt von einem Unbekannten mit einer Stichwaffe angegriffen und verletzt wurden. Beide mussten durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht werden.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung nahm die Stadtpolizei Zürich zwei Männer fest und brachte sie für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache. Der Tathergang und die Hintergründe sind zurzeit noch unklar. Ebenfalls wird abgeklärt, ob zwischen den Festgenommenen und der beschriebenen Tat ein Zusammenhang besteht. Durch Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich wurden Spuren gesichert. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität und die Kantonspolizei Zürich geführt.

Zeugenaufruf

Personen, die am Montag, 26. Januar 2021, im Bereich Hallenbad Altstetten, beim Brunnen, an der Dachslernstrasse, im Kreis 9, Beobachtungen gemacht haben, die mit dem geschilderten Fall in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!