DE | FR | IT

13-Jährige vergewaltigt und erstickt – dritter Tatverdächtiger (Afghane) festgenommen, weltweite Fahndung nach viertem Täter

Wien. Wie bereits berichtet, wurden am 28.06.2021 zwei mutmaßliche Täter in Wien festgenommen, nachdem am 26.06.2021 ein 13-jähriges Mädchen tot in einer Grünfläche im Bezirk Donaustadt aufgefunden worden war.

Im Zuge weiterer Ermittlungen wurde nun in den gestrigen Abendstunden eine dritte Person, ein 23-jähriger afghanischer Staatsangehöriger, im Bereich der U-Bahnstation Michelbeuern von Beamten des Landeskriminalamts Wien in Zusammenarbeit mit der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität Wien (EGS) festgenommen.

Er steht im Verdacht, ebenfalls an der Tathandlung beteiligt gewesen zu sein, die zum Tod des 13-jährigen Mädchens geführt hatte.

Das Landeskriminalamt Wien führt weiterhin die Ermittlungen auf Hochtouren. Die Einvernahme des dritten Beschuldigten ist in diesen Ermittlungen beinhaltet.

Hinweis der Redaktion: Laut heute.at fahnden die Ermittler mit einem internationalen Haftbefehl nach einem vierten mutmaßlichen Mittäter. Es soll es sich bei dem Mann um einen 22-jährigen Afghanen handeln.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Basotxerri – shutterstock.com