DE | FR | IT

Solothurn / Langendorf SO: Zeugenaufruf nach Sachbeschädigungen

Am Freitagabend kam es in einem Regionalzug, zwischen Langendorf und Solothurn, zu einer Sachbeschädigung, wobei ein erheblicher Sachschaden entstand.

Durch die Täterschaft wurden anschliessend diverse Fahrzeuge in der Stadt Solothurn beschädigt. Mehrere Personen konnten angehalten werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Freitag, 3. Dezember 2021, gegen 20.25 Uhr ging bei der kantonalen Alarmzentrale die Meldung über eine Sachbeschädigung in einem Regionalzug ein. Dabei wurde gegen 20.10 Uhr der Innenraum eines Regionalzuges, zwischen Langendorf und Solothurn, massiv verschmutzt. Dabei entstand ein erheblicher Sachschaden. Wenige Minuten später erreichte die Alarmzentrale eine weitere Meldung, wonach mehrere Personen diverse Fahrzeuge beschädigten. Dies im Bereich vom Hauptbahnhof Solothurn, Waffenplatzstrasse, Schänzlistrasse sowie beim Rötiquai. Durch Patrouillen von der Polizei Kanton Solothurn sowie von der Stadtpolizei Solothurn konnten mehrere junge Männer anhalten werden. Einige wurden für weitere Untersuchungen vorläufig festgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen

Können Sie Hinweise zur Sachbeschädigung im Regionalzug, zwischen Langendorf und Solothurn, oder zu den Sachbeschädigungen an diversen Fahrzeugen, in Solothurn, machen? Wurde Ihr Fahrzeug beschädigt? Melden Sie sich bitte bei der Polizei Kanton Solothurn unter der Telefonnummer 032 627 70 00.

 

Quelle: Kapo Solothurn
Bildquelle: Kapo Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!