DE | FR | IT

Klöntal GL: Berggänger (†77) tödlich verunfallt

Am Dienstagnachmittag, 09.08.2022, ereignete sich im Gebiet Wärben im Klöntal ein schwerer Bergunfall, bei dem ein Berggänger starb.

Ein 77-jähriger Mann begab sich am Dienstagmorgen auf eine Wanderung auf die Alp Hinterschlatt im Rossmatter Tal. Auf einem Hirtenweg im Gebiet Wärben stürzte er aus noch ungeklärten Gründen in die Tiefe und verletzte sich dabei tödlich.

Angehörige hatten die Polizei verständigt, nachdem der Mann am Abend nicht nachhause zurückgekehrt war.

Daraufhin wurde eine Suchaktion mit Einsatzkräften der Alpinen Rettung Glarnerland, Rega und Polizei ausgelöst. Bei einem Suchflug wurde der Vermisste um 23.15 Uhr auf 1512 m ü. M. gefunden und in der Folge geborgen. Es standen rund zwei Dutzend Personen im Einsatz.

Die Umstände des Unfalls werden durch die Staatsanwaltschaft des Kantons Glarus in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei untersucht.

 

Quelle: Kantonspolizei Glarus
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Glarus

Was ist los im Kanton Glarus?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!