DE | FR | IT

Absichtlich schwere Körperverletzung durch Messerstiche

Polizisten wurden in den Bereich des Yppenplatzes gerufen, da ein Mann stark blutend auf einer Holzbank aufgefunden wurde.

Es wurde unverzüglich durch die mitalarmierte Berufsrettung Wien die notfallmedizinische Erstversorgung geleistet.

Erste Zeugenbefragungen ergaben, dass offenbar ein Streit bei einer Suchtmittelübergabe zwischen dem schwer verletzten 20-jährigen Opfer und dem flüchtigen unbekannten Täter stattgefunden haben soll.
Dabei soll es zu einem Handgemenge gekommen sein, bei dem beide zu Boden stürzten.
Weiters gaben Zeugen an, der unbekannte Täter habe daraufhin mehrmals mit einem Messer auf den 20-Jährigen eingestochen.

Der 20-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde durch die Berufsrettung Wien in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr soll nicht bestanden haben.
Beim Opfer konnte eine geringe Menge an mitgeführten Suchmitteln sichergestellt werden.

Die weiteren Ermittlungen sind im Gange.

Sachdienliche Hinweise (auch anonym) werden in jeder Polizeiinspektion entgegengenommen.

 

Vorfallszeit: 19.09.2022 14:45
Vorfallsort: 1160 Wien, Bereich Yppenplatz

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Symbolbild (© Alexey Lysenko – shutterstock.com)