drogi.ch

Illegal importierte Heilmittel sichergestellt – Vorsicht bei Internetshops

Im Auftrag des Schweizerischen Heilmittelinstituts Swissmedic hat die Eidgenössische Zollverwaltung im letzten Jahr 1’060 Sendungen mit illegal importierten Heilmitteln sichergestellt. Die Gesamtzahl liegt damit leicht höher als im Vorjahr (2016: 1’028).

Am häufigsten werden nach wie vor Potenzmittel illegal importiert, gefolgt von Arzneimitteln mit Abhängigkeitspotenzial (Psychopharmaka, Schlaf- und Beruhigungsmittel) sowie andere medizinisch wichtige Medikamente.

Weiterlesen

Schöne und gesunde Zähne – mit einem professionellen Zahnarzt kein Problem

08.02.2018 |  Von  |  Gesundheit, News  | 

Die tägliche umfassende Mundpflege und -hygiene spielt für gesunde und schöne Zähne bis ins hohe Alter sicher eine entscheidende Rolle.

Hierzu zählt neben dem Zähneputzen mindestens zwei Mal am Tag auch das Reinigen der Zahnzwischenräume mit Hilfe von Zahnseide. Wichtig ist es aber auch, dass Sie einen Zahnarzt finden, dem Sie blind vertrauen können.

Weiterlesen

Kalte und emotionslose Persönlichkeitszüge zeigen sich im Gehirn

27.12.2017 |  Von  |  Gesellschaft, Gesundheit, News  | 

Bei Jungen gehen kühle und emotionslose Persönlichkeitszüge mit strukturellen Veränderungen im Gehirn einher, nicht aber bei Mädchen. Dies zeigt ein europäisches Forscherteam unter der Leitung der Universität Basel und der Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel in einer Studie zur Gehirnentwicklung bei 189 Jugendlichen.

Die Fachzeitschrift „Neuro Image Clinical“ hat die Resultate veröffentlicht.

Weiterlesen

USA: Rauchen nimmt bei Drogenkonsumenten zu

19.12.2017 |  Von  |  Gesellschaft, Gesundheit, News  | 

Das Rauchen von Zigaretten hat in den USA in den vergangenen Jahrzehnten abgenommen. Seit 2002 nimmt es jedoch bei Personen, die illegale Drogen konsumieren, deutlich zu, wie Forscher der Columbia University Mailman School of Public Health zusammen mit Kollegen der City University of New York ermittelt haben.

Bisher war nur wenig darüber bekannt, ob der Rückgang beim Rauchen auch bei Personen mit Substanzstörungen eingetreten ist.

Weiterlesen

Neue kostenlose App „Mobile Lebensretter“ hilft in Notfällen

19.12.2017 |  Von  |  Gesundheit, News  |  1 Kommentar

Jedes Jahr sterben allein ein Deutschland zehntausende von Menschen, weil bis zum Eintreffen der Rettungsdienste kostbare Minuten ohne Erste Hilfe verstreichen. Bei einem Herzinfarkt und anderen Notfällen steigt die Überlebenschance bei schneller Hilfe dramatisch an.

Eine neue kostenlose App setzt genau an diesem Punkt an. Über die App „Mobile Lebensretter“ kann jeder mit seinem Smartphone andere Nutzer in der Nähe alarmieren und zeitgleich den Rettungsdienst anrufen. Alle Helfer, die den Alarm annehmen, bekommen die genaue Position des Hilfesuchenden übertragen und können sich per Navigation schnellstmöglich dorthin leiten lassen.

Weiterlesen

Helfen Antibiotika? Ein Schnelltest bei Erkältungskrankheiten gibt Antwort

12.12.2017 |  Von  |  Gesundheit, News  | 

Wenn im Herbst und Winter wieder die Grippewelle einsetzt, werden gegen viele Infektionen Antibiotika verschrieben. Sie sind äusserst wirksam gegen bakterielle Infektionen, d.h. gegen den klassischen grippalen Infekt.

Antibiotika greifen den Stoffwechsel oder die Zellwände der Bakterien an und beseitigen auf diese Weise schnell die Verursacher von Infektionskrankheiten. So lassen sich meistens schwerere Infektionskrankheiten, wie eine Lungenentzündung, vermeiden.

Weiterlesen

Zeugungsunfähigkeit mit einem Selbsttest abklären

20.11.2017 |  Von  |  Gesundheit, News  | 

Für viele Paare macht ein gemeinsames Kind das Glück der Partnerschaft erst perfekt. Leider gelingt es nicht immer, Nachwuchs auf natürlichem Wege in die Welt zu setzen, selbst wenn dies über Monate oder Jahre hinweg versucht wird.

Für die unerwünschte Kinderlosigkeit kann eine Vielzahl von Gründen verantwortlich sein, nicht selten liegt es an der Zeugungsunfähigkeit des Mannes aufgrund zu weniger Spermien im Ejakulat. Bevor das intime Thema bei einem Arzt angesprochen und nach Lösungen gesucht wird, kann ein Selbsttest zur Zeugungs(un)fähigkeit bei der Abklärung dieses Problems weiterhelfen.

Weiterlesen

Smartphone-App erkennt Herzschwäche sofort – mit Erklärvideo

13.09.2017 |  Von  |  Gesellschaft, Gesundheit, News  | 

Forscher am California Institute of Technology (Caltech) haben eine neue App entwickelt, die in Minutenschnelle, ganz ohne Besuch beim Kardiologen und teure diagnostische Geräte, die Herzgesundheit untersucht. Mit der Smartphone-Kamera zeichnet der User ein Bild seiner Halsschlagader auf.

Diese bewegt sich im Rhythmus des von der linken Herzkammer in den Kreislauf gepumpten Blutes. Ist das Herz schwach, schwillt die Ader nur wenig an – ist es stark, deutlich stärker.

Weiterlesen