.aawp .aawp-tb__row--highlight{background-color:#256aaf}.aawp .aawp-tb__row--highlight{color:#fff}.aawp .aawp-tb__row--highlight a{color:#fff}
Aufrufe

Stans NW: Heftige Kollision fordert mehrere Verletzte – Führerausweis eingezogen

Am Freitag, 12.01.2018, ca. 22:15 Uhr, hat sich auf der A2 in Stans ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten ereignet. Alle vier bei der Kollision beteiligten Personen mussten mit mehreren Ambulanzfahrzeugen in diverse Spitäler eingeliefert werden.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Weiterlesen

Stetten SH: Motorradfahrer kollidiert mit Wildtier – Wildtier wird tödlich verletzt

Am Freitagabend (12.01.2018) hat sich in Stetten ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Wildtier ereignet. Bei diesem Unfall wurde der Lenker des Motorrads unbestimmt verletzt.

Das Wildtier wurde tödlich verletzt. Am Motorrad entstand Sachschaden.

Weiterlesen

Wintersturm „Burglind“ erzeugt im Kanton SH deutlich weniger Sturmholz als „Lothar“

Der Sturm Burglind hat am 3. Januar 2018 im Kanton Schaffhausen rund 20’000 Kubikmeter Holz geworfen. Das entspricht rund einem Viertel der Jahresnutzung der Wälder des Kantons Schaffhausen. Dabei handelt es sich vorwiegend um Streuschäden. Die verursachten Schäden sind damit deutlich geringer als beim Orkan „Lothar“ im Jahr 1999, wo rund 130’000 Kubikmeter Sturmholz anfielen.

Der Bevölkerung wird bis auf weiteres dringend empfohlen, sturmgeschädigte Wälder zu meiden.

Weiterlesen

Teufen AR: PW kollidiert mit Appenzeller Bahn – Personen wurden nicht verletzt

Sachschaden ist am Freitagnachmittag, 12. Januar 2018, bei einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einer Komposition der Appenzeller Bahn in Teufen entstanden.

Ein 62-jähriger Lenker fuhr um 15.00 Uhr mit seinem Personenwagen vom Lindenkreisel kommend auf der Hauptstrasse und wollte nach dem Bahnhof in die Speicherstrasse einbiegen.

Weiterlesen

Zug ZG: Telefonbetrug aufgeflogen und verhindert – Polizei warnt

12.01.2018 |  Von  |  Betrug, Polizeinews, Prävention, Schweiz, Zug  | 

Erneut treiben Trickbetrüger ihr Unwesen. In zwei Fällen blieb es glücklicherweise beim Versuch. Die Polizei warnt einmal mehr vor dieser Betrugsmasche.

Am Mittwochabend (10. Januar 2017), kurz nach 18:30 Uhr, erhielt eine 72-jährige Frau in der Stadt Zug einen Anruf von einem hochdeutsch sprechenden Mann der sich als Mitarbeiter der Kriminalpolizei Zug ausgab.

Weiterlesen