Todesfälle

Bern BE: Rumänischer Insasse (†23) leblos in Zelle aufgefunden

03.01.2018 |  Von  |  Bern, Polizeinews, Schweiz, Todesfälle  | 

In der Nacht auf Samstag ist in einer Zelle der Bewachungsstation im Inselspital ein Insasse leblos aufgefunden worden. Die Todesursache wird untersucht. Ein Suizid steht im Vordergrund der laufenden Ermittlungen.

Am Samstag, 30. Dezember 2017, um 00.40 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass in einer Zelle der Bewachungsstation im Inselspital in Bern ein Insasse leblos aufgefunden worden sei. Trotz sofortiger Reanimationsmassnahmen konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 23- jährigen rumänischen Staatsangehörigen.

Weiterlesen

Pratteln BL: Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn A2 – Brite (65†) stirbt vor Ort

Auf der Autobahn A2 kam es am Samstagabend, 30. Dezember 2017, kurz nach 18.30 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall, welcher ein Todesopfer forderte.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft wollte eine Person kurz nach der Raststätte „Autogrill“ in Pratteln die Autobahn A2 in Fahrtrichtung Basel zu Fuss überqueren.

Weiterlesen

Viersen DE: Polizistin (23) stirbt bei Unfall – LKW schleift Streifenwagen 200 Meter weit

Trotz Blaulicht und eingeschalteter Warnblinkanlage ist ein Lkw in der Nacht auf Donnerstag in einen Streifenwagen auf dem Seitenstreifen der A61 bei Viersen gerauscht. 

Der 40 Tonner rammte das Polizeiauto und schliff es über 200 Meter mit sich.

Weiterlesen

Stadt Zürich ZH: Unbekannter Toter aus der Limmat identifiziert – Zeugen gesucht

Bei Verstorbenen, der am 25. Dezember 2017, beim Kraftwerk Höngg aufgefunden wurde (Polizei.news berichtete), handelt es sich um einen 54-jährigen Mann.

Die genauen Umstände und Hintergründe die zum Tod des Mannes geführt haben sind noch immer unklar und werden durch Detektive der Stadtpolizei und das Institut für Rechtsmedizin untersucht.

Weiterlesen