Verbrechen

Stadt SH: Unbekannter Ausländer attackiert 92-Jährige und deren Hündchen

Stadt SH: Unbekannter Ausländer attackiert 92-Jährige und deren Hündchen

Am Dienstagmorgen (07.03.2017) hat in der Stadt Schaffhausen ein unbekannter Mann eine 92-jährige Frau attackiert und deren Hündchen getreten. Die Frau verlor bei dieser Attacke ein Hörgerät, blieb aber unverletzt.

Die Schaffhauser Polizei bittet die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall bzw. zum unbekannten Mann.

Weiterlesen »

Eschlikon TG: Alkoholisierte Autofahrerin baut Unfall

Eschlikon TG: Alkoholisierte Autofahrerin baut Unfall

Eine Autofahrerin musste am Mittwoch nach einer Kollision in Eschlikon ihren Führerausweis abgeben.

Die Autofahrerin war gegen 13 Uhr auf der Eschlikonerstrasse von Münchwilen in Richtung Eschlikon unterwegs. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau verlor sie in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet auf die andere Strassenseite. Dort kam es zur Kollision mit einem Autofahrer aus der Gegenrichtung.

Weiterlesen »

Zug: Betrunkener Junglenker (19) aus dem Verkehr gezogen

Zug: Betrunkener Junglenker (19) aus dem Verkehr gezogen

Die Zuger Polizei hat einen alkoholisierten Autofahrer gestoppt. Der 19-jährige musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Am Mittwoch (8. März 2017), kurz vor 12:30 Uhr, fiel einer Patrouille die unsichere Fahrweise eines Autolenkers auf. Bei der anschliessenden Kontrolle an der Feldstrasse in Zug stellten die Einsatzkräfte Alkoholsymptome fest. Die durchgeführte Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 1.28 mg/l.

Weiterlesen »

Marmorera GR: Ehepaar klaute fabrikneue Fenster

08.03.2017 |  Von  |  Diebstahl, Graubünden, Polizeinews, Schweiz  | 
Marmorera GR: Ehepaar klaute fabrikneue Fenster

In der Nacht auf Montag sind in Marmorera mehrere fabrikneue Fenster entwendet worden. Dank eines Hinweises wurden die Diebe ausfindig gemacht.

Letzte Woche sind für das Restaurant Marmorerasee neue Fenster angeliefert worden. Bis zu deren am Montag durch den Schreiner vorgesehenen Einbau wurden sie auf Fensterböcken auf dem dortigen Parkplatz gelagert.

Weiterlesen »

Bern / Kanton Zürich: Mutmassliche Angreifer bei Cupspiel identifiziert

08.03.2017 |  Von  |  Bern, Gewalt, Polizeinews, Schweiz, Zürich  | 
Bern / Kanton Zürich: Mutmassliche Angreifer bei Cupspiel identifiziert

Im Zusammenhang mit einem Angriff auf ein Lokal beim Stade de Suisse in Bern Oktober 2016 sind umfangreiche Ermittlungen im Gang. Bei einer koordinierten Aktion mit der Kantonspolizei Zürich und der Stadtpolizei Zürich sind im Kanton Zürich nun sieben Personen angehalten worden. Diese werden dringend verdächtigt, am Angriff beteiligt gewesen zu sein.

Ermittlungen zu weiteren mutmasslichen Tätern sind im Gang.

Weiterlesen »

Thoiry bei Paris (F): Unbekannte erschiessen Nashorn im Zoo

08.03.2017 |  Von  |  Polizeinews, Tötungsdelikt, Verbrechen  | 
Thoiry bei Paris (F): Unbekannte erschiessen Nashorn im Zoo

In der Nacht auf Dienstag drangen Unbekannte in den Zoo von Thoiry bei Paris ein und erlegten ein Weisses Nashorn. Die Täter waren auf das Horn aus.

Die Tierpfleger des Zoos von Thoiry fanden eines der Nashörner tot im Gehege vor. Laut einem Bericht der Zeitung „Le Parisien“ hatten Unbekannte das Tier in der Nacht auf Dienstag erschossen und sein Horn abgesägt.

Weiterlesen »

Ascona TI: Raubüberfall durch geistesgegenwärtige Angestellte verhindert

Ascona TI: Raubüberfall durch geistesgegenwärtige Angestellte verhindert

Eine geistesgegenwärtige Angestellte hat heute Morgen einen Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in Ascona TI verhindert. Die drei Räuber sind auf der Flucht. Verletzt wurde niemand. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Am Mittwochmorgen, gegen 10.15 Uhr, kam es zu einem versuchten Überfall auf ein Juweliergeschäft an der Piazza Giuseppe Motta in Ascona.

Weiterlesen »

Bern: MEI-Demo aus Angst vor linksextremer Gewalt abgesagt

08.03.2017 |  Von  |  Bern, Gewalt, Polizeinews, Schweiz  | 
Bern: MEI-Demo aus Angst vor linksextremer Gewalt abgesagt

Am 18. März wird es in Bern keine Kundgebung mit dem Titel „Wir sind direkte Demokratie“ geben. Das Organisationskomitee mit dem Namen „Brennpunkt Schweiz“ hat die Kundgebung abgesagt. Als Grund für den Rückzieher beim geplanten Protest gegen die Umsetzung der Zuwanderungsinitiative wurden Drohungen aus linksextremen Kreisen genannt.

„Die Sicherheitslage ist nicht mehr gewährleistet. In den Sozialen Medien haben Linksextreme zu Gewalt aufgerufen“, erklärte Nils Fiechter, JSVPler und Medienverantwortlicher von „Brennpunkt Schweiz“, gegenüber 20 Minuten. Es handle sich somit um einen Vernunftsentscheid. „Es hätte Tote geben können, das wollten wir nicht verantworten“, so Fiechter.

Weiterlesen »