Randale

Polizeistreife mit Steinen, Flaschen und Eiern beworfen – Zusammenrottung von bis zu 800 Personen vor Hauptwache

Frankfurt. Wie den Medien bereits bekannt ist, kam es Freitagnacht (30.10.2020) zu einem tätlichen Angriff auf eine Polizeistreife, welche eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern schlichten wollte.

In der vergangenen Nacht (31.10.-01.11.2020) kam es erneut zu tätlichen Angriffen gegen Polizeibeamte. Dank umfangreicher polizeilicher Maßnahmen nahm die Frankfurter Polizei mehrere Tatverdächtige fest.

Weiterlesen »

17-jähriger Randalierer ausgeforscht – weiterer Zeugenaufruf

Bezirk Linz-Land. Am 4. Oktober 2020 gegen 1 Uhr bildete sich nach Sperrstunde von zwei Nachtlokalen in Enns eine größere Menschenansammlung von circa 30 – 50 zum Teil stark alkoholisierten Personen im dortigen Bereich.

Aus dieser Menschenansammlung heraus wurden von Einzelnen diverse Sachbeschädigungen in den umliegenden Straßenzügen begangen.

Weiterlesen »

Aigle VD: Junge Männer werden gegen Polizei gewalttätig – mehrere Verhaftungen

Am Freitag, dem 25. September, wurden Polizeibeamte während einer Intervention im Bezirk Planchette in Aigle von einem Dutzend junger Männer gewaltsam angegriffen.

Mehrere Personen wurden verhaftet und auf die Polizeiwache gebracht. Der diensthabende Staatsanwalt leitete eine Untersuchung ein, um die Fakten zu ermitteln.

Weiterlesen »

Bei Schulfest Polizeirevier gestürmt: Fünf Gymnasiasten vor Amtsgericht Starnberg

Starnberg. Weil sie beim Sommerfest des Gymnasiums randalierten, Polizisten attackierten und schließlich das Polizeirevier angriffen, müssen sich fünf Schüler ab Donnerstag vor dem Amtsgericht Starnberg verantworten.

Die Randale von 50 bis 100 tobenden und betrunkenen Jugendlichen in dem Nobel-Ort bei München hatte im Sommer 2019 bundesweit für Schlagzeilen gesorgt.

Weiterlesen »

Krawalle in Stuttgarter Innenstadt: Drei Festnahmen (zwei Deutsche und Nigerianer)

Stuttgart-Mitte. Kriminalbeamte der Ermittlungsgruppe Eckensee haben am Donnerstag (27.08.2020) drei weitere Tatverdächtige im Alter von 18,19 und 21 festgenommen, die im Verdacht stehen, sich an den Ausschreitungen und Plünderungen in der Stuttgarter Innenstadt (20.06./21.06.2020) beteiligt zu haben.

Der 18-jährige deutsche Tatverdächtige soll Reifen eines Streifenwagens zerstochen und sich an den Plünderungen beteiligt haben.

Weiterlesen »

Ausschreitungen am Frankfurter Opernplatz – Fahndung nach weiteren Tätern

Frankfurt. Wie den Medien bereits bekannt ist, kam es in der Nacht vom 18. auf den 19. Juli 2020 am Frankfurter Opernplatz zu massiven Ausschreitungen und Gewaltausbrüchen zum Nachteil von Polizeibeamten.

Mehrere Beamte wurden trotz umfangreicher Körperschutzausstattung verletzt.

Weiterlesen »

Kanton Luzern: Polizeiaufwand an Fussballspielen weiterhin rückläufig

Die Luzerner Polizei hat während der Fussballsaison 2019/20 vier Rayonverbote ausgesprochen. Die Anzahl Einsatzstunden zu Gunsten der Meisterschaftsspiele des FC Luzern sind im Kalenderjahr 2019 erneut gesunken.

In der kürzlich zu Ende gegangenen Fussballsaison 2019/20 (20. Juli 2019 bis 6. August 2020) hat die Luzerner Polizei total vier Rayonverbote ausgesprochen.

Weiterlesen »

Krawallnacht in Stuttgart: Zwei weitere Tatverdächtige (Deutsche) festgenommen

Stuttgart-Mitte. Polizeibeamte haben am Donnerstag (30.07.2020) zwei junge Männer festgenommen, die ebenfalls im Verdacht stehen, sich an den Ausschreitungen in der Stuttgarter Innenstadt (20.06./21.06.2020) beteiligt zu haben.

Die Beamten nahmen die beiden 17- und 18-Jährigen jeweils an ihrer Wohnanschrift im Landkreis Ludwigsburg fest.

Weiterlesen »

Kinder (polizeibekannt) randalieren in Schule – 150.000 Euro Schaden

Bissendorf. Am Sonntagabend, gegen 20 Uhr, alarmierten aufmerksame Zeugen die Polizei zur Oberschule “Am Sonnensee”.

Drei Kinder waren auf dem Schuldach beobachtet worden. Als die ersten Funkstreifen eintrafen, konnten drei Jungen im Obergeschoss des mehrstöckigen Gebäudes beobachtet werden. Der Aufforderung, das Schulgebäude zu verlassen, kamen die Kinder nicht nach. Bereits von außen konnte alle drei Jungen identifiziert werden, sie waren den Beamten bereits aus vergangenen Einsätzen bekannt.

Weiterlesen »