Luzern

Grosswangen LU: Mann durch Mähdrescher tödlich verletzt

Heute Morgen ist es im Gebiet Mösle in Grosswangen zu einem Arbeitsunfall mit einem Mähdrescher gekommen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt und mit der Rega ins Spital geflogen, wo er kurze Zeit später verstarb.

Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Weiterlesen »

Stadt Luzern: Radfahrer gegen Beifahrertür geprallt – Autofahrer und Zeugen gesucht

Am Donnerstag ist es auf der Zentralstrasse in Luzern zu einer Kollision zwischen einem Radfahrer und einem Auto gekommen. Der Radfahrer prallte dabei gegen eine Beifahrertüre, welche unmittelbar vor ihm geöffnet wurde.

Der Autofahrer entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht einen dunklen Personenwagen mit SO Kontrollschilder oder Zeugen des Vorfalles.

Weiterlesen »

Escholzmatt-Marbach LU: Flurbrand in Waldrandnähe – Zeugen werden gesucht

Heute Nachmittag ist es auf dem Gemeindegebiet Escholzmatt zu einem Flurbrand in Waldrandnähe gekommen. Verletzt wurde niemand. Die Ursache ist derzeit unbekannt. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen und mahnt aufgrund der anhaltenden Trockenheit zur Vorsicht beim Feuern.

Am Donnerstag, 19. Juli 2018, 13:40 Uhr, wurde der Polizei ein Flurbrand in der Gemeinde Escholzmatt, im Gebiet zwischen Kuhrüti und Obermatt gemeldet.

Weiterlesen »

Ebikon LU: Feuerwehreinsatz wegen Rauchentwicklung in Tiefgarage

19.07.2018 |  Von  |  Brände, Luzern, Polizeinews, Schweiz  | 

Heute Morgen ist es in einer Tiefgarage an der Riedmattstrasse in Ebikon zu einer Rauchentwicklung gekommen. Verletzt wurde niemand. Die Ursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Am Donnerstag, 19. Juli 2018, kurz nach 07:50 Uhr wurde der Polizei eine Rauchentwicklung in einer Tiefgarage an der Riedmattstrasse in Ebikon gemeldet.

Weiterlesen »

Kanton Luzern: Anhaltende Trockenheit führt zu erhöhter Waldbrandgefahr

Infolge des warmen und niederschlagsarmen Sommerwetters ist die Waldbrandgefahr im Kanton Luzern erheblich. Kleinere lokale Gewitterregen vermögen die Lage nicht zu entschärfen. Ein Feuerverbot wird derzeit noch nicht ausgesprochen, beim Feuern im Wald und in Waldnähe ist jedoch höchste Vorsicht geboten.

Die aktuelle Waldbrandgefahr im Kanton Luzern ist wie in den übrigen Zentralschweizer Kantonen lokal unterschiedlich ausgeprägt. Insgesamt stufen die Forstbehörden die Gefahrensituation als erheblich ein. Im nördlichen Kantonsteil und an südost- bis südwestexponierten Lagen wie beispielsweise an der Rigi ist es sehr trocken. Bei Wind und Windböen und in Gebieten mit einem grossen Anteil an dürrer Vegetation steigt die Waldbrandgefahr schnell und stark an.

Weiterlesen »

Triengen LU: Kleinflugzeug stürzt bei Landung auf Wiese ab

Am Samstagabend ist in Triengen ein einmotoriges Kleinflugzeug unsanft gelandet. Beim Landeanflug hat das Flugzeug einen Baum touchiert und ist danach vor der Piste auf einer Wiese abgestürzt.

Der Pilot wurde leicht und seine Passagierin erheblich verletzt in ein Spital gebracht. Die Untersuchung des Flugunfalles wurde aufgenommen. Es entstand hoher Sachschaden.

Weiterlesen »