Damien D. erfriert nach Weihnachtsfeier nur mit einem T-Shirt bekleidet

Damien D. erfriert nach Weihnachtsfeier nur mit einem T-Shirt bekleidet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der vermisste Damien D. (24†) wurde am Dienstag in Vétroz im Kanton Wallis tot aufgefunden (Polizei.news berichtete).

Er erfror, nur mit einem T-Shirt bekleidet, nachdem man ihn nach der Firmenfeier aus einem Club geworfen hatte.

Es sollte ein lustiger Abend mit Kollegen werden. Doch der 24-jährige Damien D. verschwand nach der Firmenfeier am 20.12.2017 spurlos. Sechs Tage nach seinem Verschwinden wurde der junge Walliser am Dienstag von einem Spaziergänger aufgefunden, wie der „Nouvelliste“ berichtet. Der Mann war offenbar erfroren.

Nach der offiziellen Firmenfeier des Bohrunternehmens, für das Damien D. arbeitete, beschlossen er und seine Kollegen in einem Club in Vétroz weiterzufeiern. Dort wurde er gegen 22 Uhr nur mit einem T-Shirt bekleidet aus dem Club geworfen. Anscheinend, weil er kein Geld mehr bei sich hatte. In dieser Nacht sank das Thermometer bis auf minus drei Grad.

„Er war noch nicht alleine beim Sandwich kaufen“

Mohammet Ezbay ist die letzte Person, die den jungen Mann lebend gesehen hat. Er verkauft Kebabs gegenüber dem Club. „Damien trug nur ein T-Shirt. Er wollte bei mir ein Sandwich kaufen. Zwar hatte er kein Geld dabei aber ich habe ihm gesagt, er könne an einem anderen Tag bezahlen kommen“, erzählt der Verkäufer dem „Nouvelliste“.

Zu diesem Zeitpunkt sei Damien D. aber noch nicht alleine unterwegs gewesen. „Als er das Sandwich gekauft hat, war er noch in Begleitung. Ein wahrer Freund lässt andere nicht alleine in der Kälte stehen. Ich verstehe nicht, wie so etwas passieren konnte“, sagt Ezbay.

Damien hat die Orientierung verloren

Auch der Vater von Damien D. kann nicht fassen, was geschehen ist. „Mit 24 Jahren kann man wegen eines Unfalls sterben, aufgrund einer Krankheit – aber nicht weil es zu kalt ist! Ich kann das so nicht akzeptieren“, sagt er.

Man habe sechs Tage lang unermüdlich nach seinem Sohn gesucht, mit Suchtrupps, einem Helikopter, Infrarotkameras und Hunden. „Damien muss die Orientierung verloren haben und ist deswegen Richtung Sion VS gelaufen.“

Der Hund eines Spaziergängers fand den leblosen Körper von Damien D. sechs Tage nach seinem Verschwinden in einem Obstgarten. „Wir haben überall gesucht, nur dort nicht“, sagt der traurige Vater. „Damien ist der zweite Sohn, den ich verliere. Ich hatte mir geschworen, dass ich nie wieder eines meiner Kinder beerdigen muss“.

 

Quelle: Blick.ch & Nouvelliste, bearbeitet von belmedia Verlag
Bildquelle: Kantonspolizei Wallis

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Damien D. erfriert nach Weihnachtsfeier nur mit einem T-Shirt bekleidet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.