Zeugenaufruf / Suhr AG: Cross-Skater als Zeuge gesucht – Nachtrag

Zeugenaufruf / Suhr AG: Cross-Skater als Zeuge gesucht - Nachtrag
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft suchen dringend einen Zeugen (s. Meldung vom 18. Januar 2018), der am Mittwoch, 17. Januar 2018, bei Suhr als Cross-Skater auf einem schmalen Weg unterwegs war. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau führt eine Strafuntersuchung gegen einen 20-jährigen Sri Lanker, der mit seinem Auto auf einer waghalsigen Flucht verunfallte.

Dieser befindet sich in Untersuchungshaft.

Die umfangreichen Ermittlungen wegen grober Verkehrsdelikte, Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie gegen das Strafgesetzbuch dauern an. Der 20-jährige Beschuldigte sitzt derzeit auf Verfügung des Zwangsmassnahmengerichts in Untersuchungshaft. Aufgrund des durch die Kantonspolizei veröffentlichten Zeugenaufrufs konnte inzwischen ein Velofahrer ermittelt werden, der zum Ereigniszeitpunkt dem Auto begegnete.

Der Cross-Skater, welcher als Langläufer mit Rollen, vor Ort unterwegs war, konnte noch nicht ausfindig gemacht werden. Die Kantonspolizei, Dezentrale Ermittlung Süd (Tel. 062 835 80 26) bittet diesen Mann, sich als Zeuge zu melden.

Am Mittwoch 17. Januar 2018 flüchtete ein 20-jähriger Automobilist vor der Polizei und verunfallte in der Folge, indem er mit dem Auto gegen zwei Bäume prallte.

 

Quelle: Kapo Aargau
Bildquelle: Kapo Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zeugenaufruf / Suhr AG: Cross-Skater als Zeuge gesucht – Nachtrag

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.