Baden AG: Nach Raubversuch geflüchtet – Kapo Aargau sucht Zeugen / Nachtrag

Baden AG: Nach Raubversuch geflüchtet – Kapo Aargau sucht Zeugen / Nachtrag
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bezüglich des am vergangenen Samstag verübten Raubversuchs auf die „Denner“-Filiale an der Bruggerstrasse hat die Staatsanwaltschaft Baden ein Strafverfahren eröffnet (Polizei.news berichtete).

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wurden eingeleitet. Die Strafuntersuchungsbehörden ersuchen um Einreichen von Dashcam-Aufnahmen.

Zur Ergänzung des am Samstag, 30. Juni 2018 veröffentlichten Zeugenaufrufs wird die Bevölkerung nun gebeten, mögliche Aufnahmen von Dashcams (Videokameras in Fahrzeugen),

– welche am Samstag, 30. Juni 2018, in der Zeit von 11.30 Uhr und 13.00 Uhr in Baden, Bruggerstrasse aufgezeichnet wurden

der Kantonspolizei Aargau, Kriminalpolizei (Tellistr. 85, 5001 Aarau, Tel. 062 835 81 81) zur Verfügung zu stellen.

Verfahrenseröffnung durch Staatsanwaltschaft

Die Staatsanwaltschaft Baden hat ein Strafverfahren eröffnet. Der unbekannte Mann, zirka 30 Jahre alt, gekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover, soll sich längere Zeit in der Umgebung des Tatortes aufgehalten haben.

Die polizeilichen Ermittlungen führten noch nicht zur Täterschaft.

 

Quelle: Kapo AG
Artikelbild: Symbolbild © Oscity – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Baden AG: Nach Raubversuch geflüchtet – Kapo Aargau sucht Zeugen / Nachtrag

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.