Aufrufe

Thun: Polizei hält 2 Männer nach tätlichem Angriff an – Zeugenaufruf

Am späten Mittwochabend ist ein Mann in Thun von zwei Männern tätlich angegangen worden. Die Kantonspolizei Bern konnte die mutmasslichen Täter am Bahnhof Bern anhalten und festnehmen. Es werden Zeugen gesucht.

Am Mittwoch, 5. Oktober 2016, um 2345 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, wonach sich in einem Zug von Thun nach Bern zwei Personen befänden, die zuvor in Thun einen Mann tätlich angegangen hätten. Gemäss bisherigen Erkenntnissen war ein Mann am späten Mittwochabend in der Perronunterführung des Bahnhofs Thun von zwei Männern angesprochen und bedrängt worden. Aussagen zufolge hatten diese Geld gefordert und ihn dabei auch tätlich angegriffen.

Weiterlesen

Lengnau: Brand zerstört eine Gartenscheune – Polizei ermittelt

In der Nacht auf Donnerstag hat in Lengnau eine Gartenscheune gebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Es werden Zeugen gesucht.Donnerstagnacht, 6. Oktober 2016, kurz vor 0140 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung über einen Brand am Rigiweg in Lengnau ein. Die ausgerückten Einsatzkräfte trafen in der Folge auf eine brennende Gartenscheune. Den insgesamt 17 Angehörigen der Feuerwehr LEPIME und der Berufsfeuerwehr Biel gelang es, das Feuer rasch unter Kontrolle zu bringen. Dennoch wurde die Gartenscheune durch den Brand weitgehend zerstört. Verletzt wurde niemand.

Weiterlesen

Baar: Einbrecher machen fette Beute (Zeugenaufruf)

In der vergangenen Nacht wurde bei einem Sportartikelhändler eingebrochen. Die Täter- schaft entwendete Sportartikel und Kleider im Wert von rund 100`000 Franken.

In der Nacht auf Donnerstag (6. Oktober 2016), zwischen 18:00 und 07:30 Uhr, verschaffte sich eine unbekannte Täterschaft gewaltsam Zutritt in die Räumlichkeiten eines Sportartikel- Grosshändlers an der Ruessenstrasse in Baar. Aus dem Lager wurden diverse Sportartikel und Kleider im Wert von rund 100`000 Franken gestohlen. Anschliessend flüchtete die Täterschaft in unbekannte Richtung.

Weiterlesen

Hausen am Albis: Sportwagen total abgebrannt – Zeugenaufruf

Durch einen Brand am späteren Samstagnachmittag (24.9.2016) in Hausen am Albis ist ein teurer Sportwagen total zerstört worden.

Die Kantonspolizei Zürich bekam kurz nach 16 Uhr von Schutz und Rettung Zürich die Meldung, dass an der Albisstrasse ein Personenwagen in Flammen stehe. Sofort wurden die Feuerwehr Oberamt und die Kantonspolizei Zürich aufgeboten.

Weiterlesen

Freiburg: Zukünftige Asylunterkunft Guglera mutwillig beschädigt (Zeugenaufruf)

Die Untersuchungen im Fall der mutwilligen Sachbeschädigungen in der zukünftigen Asylunterkunft Guglera laufen auf Hochtouren. Der Zeitrahmen dieser Sachbeschädigungen konnte noch etwas genauer definiert werden. Die Kantonspolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und lanciert einen Zeugenaufruf.

Die Untersuchungen betreffend die mutwilligen Sachbeschädigungen in der zukünftigen Unterkunft für Asylsuchende in der Guglera bei Giffers (siehe Pressebericht vom 4.10.2016) laufen auf Hochtouren. Zahlreiche Einvernahmen wurden bis dato durchgeführt und weitere Erhebungen in diesem Zusammenhang wurden vorgenommen. Bis dato konnte die mutmassliche Täterschaft noch nicht ermittelt werden.

Weiterlesen

Hergiswil NW: „Polizisten“ betrügen Rentnerin

Am Dienstag, 04.10.2016, nachmittags, hat sich eine unbekannte männliche Person mittels Telefonanrufe bei der Geschädigten gemeldet und unter Angabe, dass er ein Polizist ist, Geld verlangt. Im Anschluss hat die Geschädigte der unbekannten Täterschaft über CHF 60‘000.00 ausgehändigt.

Bereits am Montag, 03.10.2016, meldete sich eine unbekannte Täterschaft mittels Telefonanrufen bei zwei 75- und 81-jährigen Rentnerinnen. Sie gaben sich als Polizisten aus und fragten nach den Bankkontoangaben. Am Dienstagnachmittag, 04.10.2016, ca. 13:00 Uhr, meldete sich erneut telefonisch eine unbekannte männliche Person bei einer 82-jährigen Rentnerin. Dabei gab sich der unbekannte Mann ebenfalls als Polizist aus. Auf diese Art und Weise brachte er die Geschädigte dazu auf die Bank zu gehen und dort einen Geldbetrag von über CHF 60‘000.00 abzuheben.

Weiterlesen

Aargau: Autoaufbrecher ziehen um die Häuser

06.10.2016 |  Von  |  Aargau, Aufrufe, Polizeinews, Prävention, Schweiz  | 

Die Kantonspolizei rückte in den letzten Tagen wegen 8 Fahrzeugaufbrüchen aus. Die bislang unbekannte Täterschaft trat besonders im Bezirk Lenzburg in Erscheinung. Die Polizei mahnt zur Wachsamkeit.

Seit Samstag, 01. Oktober 2016 verzeichnete die Kantonspolizei Aargau mehrere Meldungen von Fahrzeugaufbrüchen. Insbesondere in der Region Othmarsingen (5 Fälle) und Wildegg trat die Täterschaft in Erscheinung. Dabei hatte es die Täterschaft auf Bargeld und Portemonnaies abgesehen. In den meisten Fällen betrug der Deliktsbetrag wenige hundert Franken.

Weiterlesen

Basel-Stadt: Mann beraubt (Zeugenaufruf)

Am 05.10.2016, gegen 16.15 Uhr, wurde ein 51-jähriger Mann im Sägergässlein Opfer eines Raubes. Er wurde nicht verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass er zu Fuss unterwegs war und E-Mails auf seinem Smartphone las. Plötzlich wurde er von hinten gepackt und jemand hielt ihm die Augen zu. Sodann raubte ihm eine unbekannte Täterschaft das Smartphone und flüchtete in unbekannte Richtung. Der Mann erlitt einen Schock und erstattete später Anzeige. Das Opfer konnte den bzw. die Täter nicht beschreiben.

Weiterlesen

Kanton Schaffhausen: Achtung – Betrügerische „Polizisten“ am Telefon!

Immer wieder werden bevorzugt ältere Bürger Opfer von geschickt agierenden Betrügern. Relativ neu ist dabei die Vorgehensweise der Täter, sich bei telefonischen Kontakten als Polizisten auszugeben. Anfang Oktober 2016 gingen bei der Schaffhauser Polizei mehrere entsprechende Meldungen ein.

Die bislang unbekannten Täter melden sich, bisher in hochdeutscher Sprache, mit unterschiedlichen Namen und polizeilichen Dienstbezeichnungen. Im Verlaufe des Gespräches werden z.B. echt klingende Informationen zu Fahndungserfolgen der Polizei gegeben und in diesem Zusammenhang auf die Kontaktdaten der Angerufenen gestossen zu sein.

Weiterlesen

Dottikon: Imbiss-Geschäft bestohlen (Zeugenaufruf)

In der vergangenen Nacht verübte eine unbekannte Täterschaft einen Einbruch in einen Imbissladen in Dottikon. Dabei wurden Raucherwaren im Wert von einigen tausend Franken entwendet. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

In der Nacht auf Mittwoch, 05. Oktober 2016, kurz vor 04.30 Uhr erhielt die Kantonspolizei Aargau die Meldung über einen Einbruch in ein Imbiss-Geschäft beim Bahnhof Dottikon. Eine unbekannte Täterschaft verschaffte sich Zutritt zum Lokal und entwendete Deliktsgut im Wert von einigen tausend Franken. Die Täterschaft hatte es hauptsächlich auf Tabakwaren abgesehen.

Weiterlesen