Todesfälle

Cornaux NE: Auf Eisenbahn geklettert – 17-Jähriger stirbt nach Stromstoss

Der 17-Jährige, der am Donnerstagabend am Bahnhof Cornaux NE durch einen Stromschlag schwer verletzt wurde (s. Meldung vom 10.03.2017), ist am Sonntagabend verstorben. Der Jugendliche war vermutlich auf einen Eisenbahnwaggon geklettert.

Nach dem Unfall war der verletzte Jugendliche am Donnerstagabend mit einem Helikopter der Rega ins Universitätsspital Lausanne geflogen worden. Dort wurde er in ein künstliches Koma versetzt.

Weiterlesen »

Konstanz (D): Warum musste der junge Schweizer auf brutale Weise sterben?

In der Nacht auf Samstag wurde der Schweizer Sony S. (†19) vor einer Shisha-Bar erstochen. Vier Männer wurden von der deutschen Polizei festgenommen (s. Meldung von 12.03.2017). Das Motiv ist bislang unklar.

Der Getötete Sony S. (†19) stammte aus Schaffhausen. Vor der Shisha-Bar Pasha of Dubai in Konstanz (D), nur wenige Kilometer von der Schweizer Grenze, verlor er auf brutale Weise sein Leben.

Weiterlesen »

Zürich: Freier springt aus dem Puff in den Tod

13.03.2017 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Todesfälle, Zürich  | 

Am Freitag starb ein Freier beim Sturz aus dem Fenster eines Bordells an der Häringstrasse im Zürcher Niederdorf. Zwei rumänische Prostituierte (29 und 40) wurden zunächst festgenommen. Seit der Nacht auf Sonntag sind sie wieder auf freiem Fuss.

Milieu-Anwalt Valentin Landmann vertritt eine Prostituierte, die danach verhaftet wurde. Die beiden Prostituierten seien für den tödlichen Fenstersturz nicht verantwortlich, teilte er mit.

Weiterlesen »

Roveredo GR: Tessiner Lenkerin stirbt bei Frontalkollision im Tunnel

In Roveredo sind in der Nacht auf Montag im Tunnel San Fedele zwei Personenwagen frontal kollidiert. Eine Person erlitt dabei tödliche Verletzungen, eine zweite wurde leicht verletzt.

Ein in Albanien gemeldeter Personenwagen, der vom Tessin in Richtung San Bernardino fuhr, geriet im Tunnel San Fedele in Roveredo auf die Gegenfahrbahn. Im selben Moment kam ein Tessiner Fahrzeug entgegen, worauf es zur Frontalkollision kam.

Weiterlesen »

Genf GE: Unfall mit Todesfolge – Zeugen gesucht

Am 9. März 2017 ist ein Lastwagen gegen 14:45 von Meyrin kommend Richtung Bahnhof gefahren. An der Bouchet-Kreuzung hat er einen 90-jährigen Mann, der an einem Fussgängerüberweg die Strassenseite wechselte erfasst und mehrere Meter mitgeschliffen.

Durch den Aufprall wurde der Fussgänger schwer verletzt und von einem Rettungswagen ins Spital gebracht. Kurz nach der Aufnahme verstarb er in Folge der Verletzungen.

Weiterlesen »

Herzogenbuchsee BE: 73-jährige E-Bike-Lenkerin im Spital verstorben

Die Elektrovelofahrerin, die am Montagnachmittag in Herzogenbuchsee bei einem Unfall schwer verletzt worden war, ist in der Nacht auf heute Mittwoch im Spital verstorben.

Eine 73-jährige Frau aus dem Kanton Bern wurde am Montagnachmittag, 6. März 2017, nach einem Unfall in Herzogenbuchsee mit schweren Verletzungen mit einem Rega-Helikopter ins Spital gebracht (s. Meldung vom 6. März 2017).

Weiterlesen »

Knesebeck DE: Säugling in einer Plastiktüte – Update 05. März 2017

Nach dem Fund eines toten Säuglings am Samstagvormittag in Knesebeck im Landkreis Gifhorn ist der Leichnam des Neugeborenen am Samstagabend von Rechtsmedizinern in der Medizinischen Hochschule in Hannover obduziert worden.

Aufgrund der fortgeschrittenen Verwesung des Körpers konnten jedoch weder die Todesursache noch der genaue Todeszeitpunkt bestimmt werden.

Weiterlesen »