.aawp .aawp-tb__row--highlight{background-color:#256aaf}.aawp .aawp-tb__row--highlight{color:#fff}.aawp .aawp-tb__row--highlight a{color:#fff}
Graubünden

Klosters GR: Stall in Vollbrand geraten und völlig zerstört

In der Nacht auf Freitag ist oberhalb Aeuja in Klosters ein Stall vollständig niedergebrannt. Die Feuerwehr musste zu einem speziellen Löschmittel greifen.

Am Montag ging kurz nach vier Uhr auf der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung ein, wonach in der Rüti oberhalb der Örtlichkeit Aeuja in Klosters, ein Maiensäss brenne.

Weiterlesen

Tersnaus GR: Auto stürzt steilen Abhang hinunter und landet im Bachbett

In Tersnaus hat sich am Mittwoch ein Selbstunfall ereignet. Der Autolenker blieb glücklicherweise unverletzt.

Ein 25-Jähriger fuhr am Mittwoch um 15.20 Uhr in Tersnaus auf der Valserstrasse bergwärts. In einer Linkskurve geriet sein Auto rechts von der Strasse ab und durchbrach eine Schneemauer. Das Auto stürzte über hundertfünfzig Meter einen steilen Abhang in ein Tobel hinunter und kam im dortigen Bachbett zum Stillstand.

Weiterlesen

Chur GR: Sturmböen – Reinigungslifte aus den Führungsschienen gehoben

Am Mittwochnachmittag, 3. Januar 2018, um 13.25 Uhr ist es in wenigen Minuten aufgrund der starken Sturmböen auf dem Churer Stadtgebiet zu mehreren Einsätzen gekommen. Mehrere Strassenabschnitte mussten vorübergehend für den Fahr- sowie Personenverkehr gesperrt werden.

Auf der Glasüberdachung des Postautodecks wurden die Reinigungslifte aus den Führungsschienen gehoben. Folglich wurde die Gürtelstrasse zwischen der Oberalpstrasse und dem Tivolistutz sowie ein Teil des Postautodecks gesperrt. Zur Sicherung der Reinigungsanlage wurde eine Dachdeckerfirma aufgeboten. An der Bahnhofstrasse beim Kunstmuseum knickte die Krone eines ca. 20 Meter hohen Mammutbaumes um und stürzte auf die Bahnhofstrasse und beschädigte den dortigen Moroni Verkaufsstand.

Weiterlesen

Klosters GR: Feuerwerkskörper führt zu Mottbrand in Mehrfamilienhaus

In der Neujahrsnacht hat in Klosters ein unkontrollierter Abschuss eines Feuerwerkkörpers einen Brand in einem Mehrfamilienhaus ausgelöst. Die Kantonspolizei Graubünden sucht zur Klärung des Brandfalles Zeugen.

In der Umgebung der Landstrasse 17 in Klosters wurden in der Zeit von Mitternacht bis zirka ein Uhr mehrere Feuerwerkskörper abgefeuert. Während diesem Zeitraum hat eine sogenannte „Rakete“ unkontrolliert die Dachuntersicht des Mehrfamilienhauses an der Landstrasse 17 getroffen. Dabei wurde die Holzkonstruktion entzündet und ein Mottbrand entfachte sich.

Weiterlesen