Wallis

Zermatt VS: Toter japanischer Bergsteiger (seit vier Jahren vermisst) aufgefunden

Zermatt VS: Toter japanischer Bergsteiger (seit vier Jahren vermisst) aufgefunden

Am 11. September 2018 fand ein Rettungsspezialist aus Zermatt am Fusse des Matterhorns menschliche Knochen und diverse Ausrüstungsgegenstände. Diese konnten einem Bergunfall aus dem Jahr 2014 zugeordnet werden.

Am 23. Juli 2014 brach ein damals 40-jähriger japanischer Alpinist auf, um im Alleingang das Matterhorn zu besteigen. Dieser kehrte jedoch nicht von der Gebirgstour zurück und galt seither als vermisst.

Weiterlesen »

Sitten VS: 22-jähriger Motorradfahrer bei Kollision mit PW schwer verletzt

Sitten VS: 22-jähriger Motorradfahrer bei Kollision mit PW schwer verletzt

Am Montag 24. September 2018 gegen 17:50 ereignete sich auf der Rue de Lausanne in Sitten ein Verkehrsunfall. Der Lenker eines Motorrades zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Ein 22-jähriger Schweizer mit Wohnsitz im Mittelwallis fuhr mit seinem Motorrad auf der Rue de Lausanne von Sitten in Richtung Pont-de-la-Morge. Auf der Höhe der Tankstelle Agip kollidierte das Motorrad mit einem Personenwagen, welcher von der Tankstelle aus in die Hauptstrasse einbog.

Weiterlesen »

Martinach VS: Informationsbus zum Thema Menschenhandel

24.09.2018 |  Von  |  Polizeinews, Prävention, Schweiz, Wallis  | 
Martinach VS: Informationsbus zum Thema Menschenhandel

Der Nationale Aktionsplan gegen Menschenhandel 2017-2020 definiert die Schweizer Strategie zur Bekämpfung von Menschenhandel. Die Massnahmen der Schweiz gegen Menschenhandel beruhen auf den vier Säulen Prävention, Strafverfolgung, Opferschutz und Zusammenarbeit.

Während der Bund für die Gesetzgebung gegen Menschenhandel zuständig ist, fallen die Strafverfolgung gegen die Täter und der Schutz der Opfer im Einzelfall grundsätzlich in die Zuständigkeit der Kantone. Der Kooperationsmechanismus auf kantonaler Ebene, kantonaler runder Tisch genannt, existiert derzeit in 18 Kantonen.

Weiterlesen »