Aktuelle Corona-News
Zug

Kanton Zug: Massnahmen zum Coronavirus – konsequent aber mit Augenmass

Der Bundesrat hat zum Schutz der Bevölkerung die Massnahmen verschärft und zur Bekämpfung des Coronavirus eine Verordnung erlassen. Die Zuger Polizei setzt diese Verordnung konsequent, aber mit Augenmass um.

Der Bundesrat hat am vergangenen Montag (16. März 2020) die Situation in der Schweiz als ausserordentliche Lage gemäss Epidemiengesetz eingestuft.

Weiterlesen »

Risch Rotkreuz ZG: Zwei Rumänen nach Einbruch verhaftet

Nach einem Einbruchdiebstahl in Rotkreuz wurden die beiden mutmasslichen Täter kurze Zeit später durch das Grenzwachtkorps verhaftet. Das Deliktsgut konnten die Einsatzkräfte sicherstellen.

In der Nacht auf Samstag (14. März 2020) haben zwei Männer auf einem Bauernhof in Rotkreuz einen Waren- sowie Kassenautomaten aufgeborchen und daraus Wurstwaren wie auch mehrere Hundert Franken Bargeld entwendet.

Weiterlesen »

Kanton Zug: COVID-19-Virus – einzelne Polizeidienststellen bleiben geschlossen

Die Zuger Polizei setzt die Empfehlungen von Bundesrat und Zuger Regierung um und schliesst vier Polizeiposten. Die Sicherheit der Bevölkerung ist jederzeit gewährleistet.

Aufgrund der aussergewöhnlichen Lage im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus hat das Kommando der Zuger Polizei in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden entschieden, vier Polizeidienststellen zu schliessen.

Weiterlesen »

Zentralschweiz: „Bei Verdacht Tel. 117 – Gemeinsam gegen Einbrecher“

Nach Abschluss der Kampagne zur Bekämpfung von Einbruchdiebstählen unter dem Slogan „Bei Verdacht Tel. 117 – Gemeinsam gegen Einbrecher“ ziehen die Zentralschweizer Polizeikorps erneut eine positive Bilanz. Im Zeitraum von Ende Oktober 2019 bis Ende Februar 2020 wurden im Vergleich zum Vorjahr 216 Delikte weniger verzeichnet.

Die verschiedenen Aktionen im Rahmen dieser Kampagne erfolgten in enger Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich und weiteren Deutschschweizer Polizeikorps.

Weiterlesen »