Wetter Schweiz: Hoch Dorit sorgt für Frühlingsgefühle

12.02.2019 |  Von  |  News, Schweiz, Wetter  | 
Wetter Schweiz: Hoch Dorit sorgt für Frühlingsgefühle

Das umfangreiche Hochdruckgebiet mit Namen Dorit hat sich über West- und Mitteleuropa breit gemacht und sorgt in den kommenden Tagen für viel Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen. Störungen sind in den nächsten Tagen weit und breit nicht in Sicht.

Wie MeteoNews mitteilt, kommt Hochdruckgebiet Dorit, das sich derzeit mit Kern über Frankreich befindet, morgen Mittwoch und am Donnerstag ziemlich exakt über den Alpenraum zu liegen. Es sorgt für eine Stabilisierung der Atmosphäre, mögliche Störungen von Tiefdruckgebieten werden weit draussen auf dem Atlantik nach Norden abgelenkt.

Weiterlesen »

Turbulenter und milder Start ins Weekend

09.02.2019 |  Von  |  News, Wetter  | 
Turbulenter und milder Start ins Weekend

Mit einer Kaltfront fiel heute in den Morgenstunden zeitweise Niederschlag, dabei konnten teilweise Schneeflocken bis in tiefe Lagen fallen.

Mehrheitlich war es aber durch den mässigen bis starken Südwestwind mit vereinzelten Sturmböen ausserordentlich mild, in der Nordwestschweiz wurden verbreitet 10 Grad und mehr registriert.

Weiterlesen »

Bitterkalte Nacht an vielen Orten der Schweiz

06.02.2019 |  Von  |  News, Schweiz, Wetter  | 
Bitterkalte Nacht an vielen Orten der Schweiz

Die vergangene Nacht brachte im Flachland Nebel und Hochnebel, ausserhalb und darüber war es jedoch klar, zudem ist die Luft in der Höhe sehr trocken.

Trotz wärmer werdenden Luftmassen konnte so die Wärmestrahlung praktisch ungehindert ins Weltall entweichen. Weil zudem kaum Wind vorhanden war, herrschten ideale Verhältnisse, damit sich Kaltluft in Muldenlagen und Senken ansammeln kann. Auf der Glattalp konnte so eine Tiefsttemperatur von knapp unter -30 Grad gemessen werden.

Weiterlesen »

Teils deutliche Wetterunterschiede im Januar 2019 in der Schweiz

01.02.2019 |  Von  |  News, Schweiz, Wetter  | 
Teils deutliche Wetterunterschiede im Januar 2019 in der Schweiz

Im Norden war der Januar 2019 teilweise etwas zu kalt, insbesondere in den Bergen, im Süden dagegen etwas zu mild. Bezüglich Niederschlag ergibt sich ein sehr uneinheitliches Bild, so war es vor allem in den Voralpen zu nass, im Westen, Nordwesten, Wallis und vor allem im Süden aber meist viel zu trocken.

Die Sonnenscheindauer wich schliesslich nicht gross vom Mittel ab.

Weiterlesen »

Wetter Schweiz: Viel Neuschnee in den südlichen Landesteilen zu erwarten

31.01.2019 |  Von  |  News, Schweiz, Wetter  | 
Wetter Schweiz: Viel Neuschnee in den südlichen Landesteilen zu erwarten

Tiefdruckgebiet Pirmin steuert ab heute Abend zwar eher milde, aber sehr feuchte Luftmassen zur Schweiz. Mit Schwerpunkt in den westlichen und südlichen Landesteilen fallen bis am Samstagvormittag grössere Niederschlagsmengen, dabei fällt häufig Schnee bis in tiefe Lagen.

Insbesondere im Tessin sind so 5 bis 30 Zentimeter Neuschnee möglich, aber auch in der Westschweiz dürften in leicht erhöhten Lagen einige Zentimeter Neuschnee fallen. Auf den Jurahöhen und in den Alpen sind die Mengen zum Teil noch deutlich grösser, so ist im Engadin sogar stellenweise bis zu 1 Meter Neuschnee zu erwarten.

Weiterlesen »

Januar-Wetter wies in der Schweiz teils grosse regionale Unterschiede auf

30.01.2019 |  Von  |  News, Schweiz, Wetter  | 
Januar-Wetter wies in der Schweiz teils grosse regionale Unterschiede auf

Der vergangene Januar war im Norden vielerorts ungefähr normal temperiert. Im Norden war der Januar 2019 teilweise etwas zu kalt, insbesondere in den Bergen, im Süden dagegen etwas zu mild. Bezüglich Niederschlag ergibt sich ein sehr uneinheitliches Bild, so war es vor allem in den Voralpen zu nass, im Westen, Nordwesten, Wallis und vor allem im Süden aber teils viel zu trocken.

Die Sonnenscheindauer schliesslich war teils etwas zu hoch, teils etwas zu tief, vielerorts aber ziemlich durchschnittlich.

Weiterlesen »

Am Wochenende vorübergehend milderes, aber zeitweise nasses Wetter

25.01.2019 |  Von  |  News, Schweiz, Wetter  | 
Am Wochenende vorübergehend milderes, aber zeitweise nasses Wetter

Nachdem der heutige Freitag mit eisigen -10 bis -3 Grad im Flachland gestartet ist und in den höheren Alpentälern die Werte sogar nicht mehr weit von -30 Grad entfernt waren, sorgt eine Störung in der kommenden Nacht mit milderen Luftmassen für eine ansteigende Schneefallgrenze.

Auch am Sonntag bleibt das Temperaturniveau eher auf der milden Seite, bevor uns zum Wochenstart wieder kältere Luft erreicht.

Weiterlesen »