drogi.ch
Tierische Rettung

Diensthunde im Einsatz: Sie verkürzen das Leiden verunfallter Tiere

Diensthunde im Einsatz: Sie verkürzen das Leiden verunfallter Tiere
3.7 (73.33%)
3 Bewertung(en)

Die Wildhüter des Kantons Bern haben 32 Diensthunde im Einsatz. Die Hunde helfen den Wildhütern, verletzte Wildtiere zu suchen.

Pro Jahr führt die Wildhut rund 2000 solche Nachsuchen aus. Die Ausbildung zum ausgebildeten Diensthund erfordert viel Geduld, Fleiss und Ausdauer vom Wildhüter und vom Hund.

Weiterlesen

Augstbord VS: Wildes Wolfsrudel fotografisch nachgewiesen

23.11.2016 |  Von  |  News, Schweiz, Tierische Rettung, Wallis  | 
Augstbord VS: Wildes Wolfsrudel fotografisch nachgewiesen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

In einem abgelegenen Teil des Augstbordgebietes abseits von Siedlungen, Wanderwegen und Infrastrukturen ist es der Gruppe Wolf Schweiz (GWS) gelungen, das dortige Wolfsrudel mehrfach mittels Fotofallen und Direktbeobachtungen nachzuweisen.

Das Rudel umfasst aktuell mindestens vier Wölfe, darunter auch diesjährige Jungtiere. Die Fachstellen von Bund und Kanton wurden über die Nachweise informiert.

Weiterlesen

Wildhut BE: Unfallrehe dürfen teilweise wieder verwertet werden

Wildhut BE: Unfallrehe dürfen teilweise wieder verwertet werden
3 (60%)
1 Bewertung(en)

Künftig darf bei Unfällen angefahrenes Wild unter bestimmten Bedingungen wieder als Nahrungsmittel verwendet werden. Dies hat das Jagdinspektorat beschlossen.

Damit lockert es den 2013 getroffenen Entscheid, wonach das gesamte sogenannte Fallwild entsorgt werden muss.

Weiterlesen

Basel-Stadt: Wilder Luchs mit Kescher eingefangen

Basel-Stadt: Wilder Luchs mit Kescher eingefangen
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Ein wilder Luchs im Stadtgebiet hat die Basler Blaulichtorganisationen am Mittwoch auf Trab gehalten. Der Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt gelanges, das Jungtier am Abend in der Delsbergerallee einzufangen.

Sie brachte den Luchs danach in einer Tiertransportbox in den Tierpark Lange Erlen. Gemäss Wissensstand der Behörden hat sich zuvor noch kein Luchs in die Stadt verirrt.

Weiterlesen

Kanton Graubünden: Zwei Ausreisser zum Hof zurückgeführt

Kanton Graubünden: Zwei Ausreisser zum Hof zurückgeführt
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Gestern Mittag entfernten sich die beiden Pferde Jessica (18-jährig) und Lux (14-jährig) von ihrem Hof und hielten sich in der Nähe der Bahngleise zwischen Samedan und Celerina auf.

Wir haben die beiden Ausreisser neben den Geleisen eingefangen und aus der Gefahrenzone gebracht.

Weiterlesen

Läufelfingen BL: „Sherlock“ gewinnt die Polizeihundeprüfung zum vierten Mal

Läufelfingen BL: „Sherlock“ gewinnt die Polizeihundeprüfung zum vierten Mal
4.5 (90%)
2 Bewertung(en)

Zum vierten Mal konnte Peter Aebi mit seinem belgischen Schäferhund „Sherlock“ die Hundeprüfung der Kantonspolizei Basel-Stadt und der Polizei Basel-Landschaft mit einem Glanzresultat für sich entscheiden.

Der zweite Platz ging an Markus Lanz von der Kantonspolizei Basel-Stadt mit seinem belgischen Schäferhund „Rommel’s Dollar“.

Weiterlesen

Bodensee: Vogelgrippe-Virus H5N8 nachgewiesen – vorsorgliche Massnahmen ergriffen

Bodensee: Vogelgrippe-Virus H5N8 nachgewiesen – vorsorgliche Massnahmen ergriffen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Bei den toten Wildvögeln am Bodensee wurde das Vogelgrippe-Virus H5N8 nachgewiesen. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) ordnet nun Kontroll- und Beobachtungsgebiete an. Diese sollen die Verbreitung des Virus in Hausgeflügelbeständen verhindern. Für eine Übertragbarkeit auf Menschen gibt es keine Hinweise.

Das Vogelgrippe-Virus vom Subtyp H5N8 hat am Bodensee zum Tod von zahlreichen Wildvögeln geführt. Vornehmlich betroffen sind Reiherenten. Die Schweiz, Deutschland und Österreich stehen in engem Kontakt und koordinieren ihre Massnahmen.

Weiterlesen