Gewalt

Bern: Fedpol warnt vor islamistischen Kinder-Terroristen

Gefahr droht der Schweiz nicht nur durch Dschihad-Rückkehrer, sondern auch durch deren gehirngewaschene Kinder. Das Bundesamt für Polizei (Fedpol) warnt jetzt vor dieser Bedrohung.

Der Schweizer Nachrichtendienst rechnet mit einer steigenden Zahl von Dschihad-Rückkehrern. Doch nicht nur diese stellen ein Sicherheitsrisiko für das Land dar, sondern auch deren Nachwuchs, glaubt Nicoletta della Valle, Direktorin des Bundesamts für Polizei.

Weiterlesen »

Zuchwil SO: Mehrfach versuchter Mord – es bleibt bei 19 Jahren Haft für Amokschützen

Für den Amokschützen von Zuchwil SO Stefan H. (27) bleibt es bei einer Freiheitsstrafe von 19 Jahren. Das Bundesgericht hat eine Beschwerde des Verurteilten abgewiesen. Stefan H. hatte im Juni 2012 in Zuchwil SO sieben Schüsse auf Stefania P. (26) abgefeuert. Anschliessend wollte er eine weitere Frau töten.

Die Verurteilung wegen mehrfach versuchten Mordes, Gefährdung des Lebens, strafbaren Vorbereitungshandlungen zu Mord durch das Solothurner Obergericht vom November 2015 wurde von den Lausanner Richtern am Mittwoch bestätigt.

Weiterlesen »

Mailand (IT): K1-Schweizermeister plante Terror für IS – sechs Jahre Knast

15.02.2017 |  Von  |  Gewalt, Polizeinews  | 

Der einstige K1-Schweizermeister Abderrahim M. (29) wurde von einem Mailänder Gericht zu sechs Jahren Haft verurteilt. Grund: M. wurde als Teil einer islamistischen Terrorzelle aus der italienischen Region Varese enttarnt.

Der in Italien lebende Kampfsportler hatte vor, sich mit seiner Frau und seinen zwei kleinen Kindern nach Syrien abzusetzen und sich dort dem IS anzuschliessen. Als ausgebildeter Dschihadist wollte er dann nach Italien zurückkehren und sich im Vatikan in die Luft sprengen.

Weiterlesen »

Bern: Weitere verdeckte Bilder von mutmasslichen Straftätern veröffentlicht

Im Zuge der am 24. Januar angekündigten Öffentlichkeitsfahndung sind ab sofort weitere verdeckte Fotos von mutmasslichen Straftätern publiziert.

Die Personen stehen unter dem dringenden Verdacht, im September 2015 anlässlich der gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Kundgebungsteilnehmern in Bern Straftaten begangen haben.

Weiterlesen »

Stadt Zürich: Drei Buben (12) verletzen Buschauffeur schwer durch Laserattacke

Am Freitagabend, 10. Februar 2017, wurde ein VBZ-Buschauffeur im Kreis 11 mit einem Laserstrahl geblendet und verletzt. Die mutmasslichen Täter konnten kurz danach eruiert und der Laserpointer sichergestellt werden.

Kurz vor 20.00 Uhr wurde an der Bushaltestelle Schumacherweg ein Chauffeur der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) von einem Laserstrahl geblendet.

Weiterlesen »

Amok-Rentner von Biel BE nach drei Wochen Hungerstreik ins Spital eingeliefert

10.02.2017 |  Von  |  Bern, Gewalt, Polizeinews, Schweiz  | 

Peter Hans Kneubühl wurde als Amok-Rentner von Biel BE landesweit bekannt. Er leistete mit Schüssen Widerstand gegen die Zwangsräumung seines Elternhauses. Seit Wochen befindet er sich im Hungerstreik, um eine Verlegung ins Regionalgefängnis Thun zu erzwingen.  

Am Mittwochabend wurde der verwahrte Häftling wegen Problemen mit dem Herz in die Bewachungsstation Inselspital Bern eingeliefert – wenige Tage, nachdem er die Öffentlichkeit über seinen Hungerstreik informierte.

Weiterlesen »