.aawp .aawp-tb__row--highlight{background-color:#256aaf}.aawp .aawp-tb__row--highlight{color:#fff}.aawp .aawp-tb__row--highlight a{color:#fff}
Prävention

Schaffhausen: Schulwegkampagne „Lassen Sie Ihr Kind lernen!“

Die Gruppe „Zukunft Mobilität Schaffhausen“ (ZUMOS) bestehend aus den Schaffhauser Sektionen von ACS, Pro Velo, TCS und VCS haben gemeinsam mit der Schaffhauser Polizei ihre aktuelle Schulwegkampagne „Lassen Sie Ihr Kind lernen!“ ausgerollt.

Ziel der Kampagne, die 2013 gestartet wurde, ist der eigenständige Schulweg der Kinder zu Fuss oder mit dem Velo.

Weiterlesen

Vaduz: Notfallinformation an die Bevölkerung via App

26.10.2016 |  Von  |  Liechtenstein, Polizeinews, Prävention  | 

Um die Bewohnerinnen und Bewohner des Landes möglichst lückenlos erreichen zu können, sendet die Landespolizei Notfallmeldungen ab 28. Oktober 2016 auf die Polizei-App, den Landeskanal, die Gemeindekanäle und die Bus-Screens von LieMobil.

Dadurch kann die Bevölkerung im Notfall direkter über Notfallszenarien und die damit verbundenen Verhaltensregeln informiert werden.

Weiterlesen

Dringend Empfohlen: Notruf-App ‚retteMi‘

26.10.2016 |  Von  |  Freiburg, Polizeinews, Prävention, Schweiz  | 

Das Ostschweizer-Polizeikonkordat sowie die Kantone Freiburg und Waadt haben unter dem Lead der Kantonspolizei St.Gallen die neue Notruf-App ‚retteMi‘ entwickelt. Diese bietet die Möglichkeit, in Not geratene Menschen zu orten und diesen dadurch schnelle Hilfe zukommen zu lassen.

In der Testphase konnten bereits mehrere Personen schnell geortet und gerettet werden. Laden auch Sie die ‚retteMi‘-App herunter und seien Sie bereit, falls ein Notfall eintritt.

Weiterlesen

Polizei empfiehlt: Die App ‚retteMi‘

26.10.2016 |  Von  |  Polizeinews, Prävention, Schweiz, Thurgau  | 

Das Ostschweizer-Polizeikonkordat sowie die Kantone Freiburg und Waadt haben unter dem Lead der Kantonspolizei St.Gallen die neue Notruf-App ‚retteMi‘ entwickelt.

Diese bietet die Möglichkeit, in Not geratene Menschen zu orten und diesen dadurch schnelle Hilfe zukommen zu lassen. In der Testphase konnten bereits mehrere Personen schnell geortet und gerettet werden. Laden auch Sie die ‚retteMi‘-App herunter und seien Sie bereit, falls ein Notfall eintritt.

Weiterlesen

Polizei empfiehlt: Notruf-App ‚retteMi‘

26.10.2016 |  Von  |  Polizeinews, Prävention  | 

Das Ostschweizer-Polizeikonkordat sowie die Kantone Freiburg und Waadt haben unter dem Lead der Kantonspolizei St.Gallen die neue Notruf-App ‚retteMi‘ entwickelt.

Diese bietet die Möglichkeit, in Not geratene Menschen zu orten und diesen dadurch schnelle Hilfe zukommen zu lassen. In der Testphase konnten bereits mehrere Personen schnell geortet und gerettet werden. Laden auch Sie die ‚retteMi‘-App herunter und seien Sie bereit, falls ein Notfall eintritt.

Weiterlesen

Vorsicht – Senioren sind im Strassenverkehr besonders gefährdet

25.10.2016 |  Von  |  Aufrufe, Polizeinews, Prävention  | 

Der neue SINUS-Report der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung zeigt auf, dass die Senioren weiterhin zu den gefährdetsten Verkehrsteilnehmenden gehören.

Während bei den unter 45-Jährigen die Anzahl der schweren Verkehrsunfälle in den vergangenen zehn Jahren um 45 % abnahm, stieg sie bei den über 65-Jährigen um 18 %. Aufgrund des demographischen Wandels und der hohen Unfallrisiken muss der Verkehrssicherheit der Senioren in unserer Gesellschaft künftig noch mehr Beachtung geschenkt werden.

Weiterlesen

Neue Kampagne im Umlauf: Mach dich sichtbar im Strassenverkehr!

„Strassen der Finsternis“ und „Nebel des Grauens“ sind die Slogans der neuen Sichtbarkeitskampagne der Landespolizei. Sie soll zeigen, wie gefährlich dunkle Kleidung bei schlechten Sichtverhältnissen werden kann.

Angebrachten Reflektoren und helle Bekleidung sind deshalb von grosser Bedeutung, damit Fussgänger und Radfahrer speziell in den dunklen Wintermonaten besser gesehen werden.

Weiterlesen

Elf Verhaftungen wegen illegalem Aufenthalt bei Grosskontrolle auf der Autobahn A4

In der Nacht auf Samstag (22. Oktober 2016) haben die Kantonspolizei Schwyz und die Zuger Polizei auf der Autobahn A4 eine gemeinsame kriminal-, sicherheits- sowie verkehrspolizeiliche Grosskontrolle durchgeführt. Elf Personen wurden wegen illegalem Aufenthalt festgenommen.

Die Aktion dauerte von 21:30 bis 02:00 Uhr und fand bei den Autobahnanschlüssen Küssnacht am Rigi statt.

Weiterlesen