drogi.ch

Winterthur ZH: „Die Situation um die An’Nur-Moschee könnte eskalieren“

21.02.2017 |  Von  |  Gewalt, Polizeinews, Schweiz, Zürich  | 

Der Winterthurer Politiker Blerim Bunjaku hat sich zu den neusten Verhaftungen im Umfeld der An’Nur-Moschee geäussert (s. Meldung vom 21.02.2017). Er befürchtet, dass die Situation an der An’Nur-Moschee eskalieren könnte. Die Justiz müsse nun ein Zeichen setzen.

Am Dienstag wurden zehn Personen aus dem Umfeld der An’Nur-Moschee in Winterthur verhaftet. Den Festgenommenen wird von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, sie hätten im letzten November zwei Glaubensbrüder misshandelt, eingesperrt und sie und ihre Familien mit dem Tode bedroht.

Weiterlesen

Bern: Weitere unverdeckte Bilder mutmasslicher Straftäter publiziert

Nachdem vergangene Woche im Rahmen der am 24. Januar 2017 angekündigten Öffentlichkeitsfahndung erneut verdeckte Bilder von mutmasslichen Straftätern publiziert worden sind, können diese ab sofort auf der Website der Kantonspolizei Bern in unverdeckter Form eingesehen werden.

Personen, die Hinweise zur Identität der gesuchten Personen geben können, werden gebeten, sich zu melden.

Weiterlesen

Kreuzlingen TG: Mammutprozess gegen Menschenhändler und Drogenschmuggler

Am Montag hat unter Polizeischutz der grösste Prozess in der Geschichte des Kantons Thurgau begonnen. 14 mutmassliche Mitglieder einer Bande von Menschenschmugglern und Drogenhändlern stehen vor Gericht. Im Zentrum steht ein Tötungsdelikt an einem IV-Rentner vor gut sechs Jahren.

Im Jahr 2000 fand man einen 53-jährigen IV-Rentner tot in seinem Einfamilienhaus in einem abgelegenen Weiler in Kümmertshausen. Er war durch eine brutale Knebelung ums Leben gekommen. Die Tat stellte die Ermittler zunächst vor Rätsel.

Weiterlesen

Winterthur ZH: Zwei Muslime in An’nur Moschee misshandelt – 10 Festnahmen

21.02.2017 |  Von  |  Gewalt, Polizeinews, Schweiz, Zürich  | 

Die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland hat in enger Zusammenarbeit mit der Jugendanwaltschaft Winterthur und der Kantonspolizei Zürich sowie mit Unterstützung der Stadtpolizei Winterthur zehn Personen verhaftet und rund ein Dutzend Hausdurchsuchungen an verschiedenen Örtlichkeiten durchgeführt.

Die Verhafteten werden verdächtigt, im Zusammenhang mit der Berichterstattung über eine Predigt in der An’nur Moschee am 22. November 2016 zwei Personen angegriffen zu haben. Sämtliche Beschuldigten werden polizeilich befragt und danach der Staatsanwaltschaft bzw. Jugendanwaltschaft zugeführt.

Weiterlesen

Gerlafingen SO: Mann angeschossen – Hintergrund soll Familiendrama sein

20.02.2017 |  Von  |  Gewalt, Polizeinews, Schweiz, Solothurn  | 

Heute Morgen, gegen 10.45 Uhr, wurde am Bahnhof Gerlafingen ein Mann durch einen Schuss schwer verletzt (s. Meldung vom 20.02.2017). Der Täter, ein 54-jähriger Schweizer wurde festgenommen.

„Der Täter hat sich gestellt“, bestätigte Thomas Kummer von der Kapo Solothurn. Die Staatsanwaltschaft ist vor Ort. Der genaue Tathergang sei nach wie vor unklar. Laut Radio 32 hatten sich auf dem Schauplatz der Tat auch mehrere Angehörige des Opfers eingefunden. Der Schwerverletzte wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Weiterlesen

Chur GR: Streit zwischen Paar eskaliert – Polizei musste Schuss abfeuern

20.02.2017 |  Von  |  Gewalt, Graubünden, Polizeinews, Schweiz  | 

Am letzten Mittwoch eskalierte auf einem Parkplatz in Chur ein Streit zwischen einem Mann und einer Frau. Die herbeigerufene Polizei feuerte einen Schuss ab. Die Staatsanwaltschaft Graubünden untersucht nun den Fall.

Am vergangenen Mittwoch, kurz nach 21 Uhr, rücken zwei Beamte der Churer Polizei wegen einer Lärmklage aus.

Weiterlesen