Frauen-Freundschaft zelebrieren – mit einem gemeinsamen Wellness-Trip

14.11.2014 |  Von  |  Allgemein
Frauen-Freundschaft zelebrieren – mit einem gemeinsamen Wellness-Trip
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Zeiten grassierender Arbeitsüberlastung und permanenter Gestresstheit fällt es nicht immer leicht, die wichtigen Freundschaften so zu hegen und zu pflegen, wie sie es verdienen. Oftmals reicht es nur für ein kurzes Telefonat oder einen Latte macchiato zwischendurch. Derselbe Zeitmangel wirkt sich auch auf das Ausmass der Entspannung aus, die man seinem Körper gönnen kann. Wann kann man sich schon mal ein unbeschwertes Wellness-Wochenende erlauben? Einfacher wird es jedoch, wenn man beides verbindet: Freundschaft und Wellness. 

Gerade in den Jahren nach Gründung einer Familie ist der Zeitplan in der Regel so eng, dass streng ökonomisch organisiert werden muss. Ausgedehnte Wellness und ausgedehnte Freundschaftspflege lassen sich da kaum unter einen Hut bringen. Warum also nicht mit der besten Freundin gemeinsam Wellness geniessen und so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen?

Das Zeitproblem wird so entschärft, das Wellness-Erlebnis verschönert und die Freundschaft mit einer neuen, für beide angenehmen Erfahrung und guten Gesprächen vertieft.

Wo soll’s hingehen?

Angesichts Ihrer vielfältigen Verpflichtungen empfiehlt es sich, Ihren gemeinsamen Trip mindestens einige Wochen im Voraus zu planen. Was natürlich nicht bedeutet, dass kurzfristig anberaumte Ausflüge nicht ebenso vielversprechend wären – doch im Alltag der meisten Schweizerinnen dürfte es dafür wenig Raum geben. Eine frühzeitige Buchung hat zudem den Vorteil, dass die Kosten geringer ausfallen. Für den Erlebnisfaktor sollten Sie eine Ihnen noch unbekannte Destination auswählen und dort auch mindestens eine Nacht verbringen. Ob im Gebirge oder auf dem flachen Land, ist Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Allerdings sollte der Weg nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen, daher schweifen Sie am besten nicht zu sehr in die Ferne. Wichtig ist natürlich eine gewisse Wellness-Ausstattung nach Ihren Wünschen, etwa mit Schwimmbad, Schlammbädern oder Sauna.

Was nehmen wir mit?

Da es sich um einen Kurztrip handelt, ist ein voluminöser Koffer sicherlich nicht notwendig. Gerade wenn Sie auf eine Alm wandern möchten, ist sowieso Reduktion angesagt. Neben wettergemässer Kleidung einer- und Wohlfühl-Lieblingsklamotten andererseits benötigen Sie natürlich die üblichen Kosmetikartikel wie Gesichtscreme, Shampoo, Duschgel, Zahnpflegeutensilien, Haarbürste und so weiter. Überdies sollten Sie ein wohlriechendes Massageöl und eine Gesichtsmaske einpacken. Übrigens gibt es ja die meisten Kosmetikartikel auch in kleinen Probiergrössen, die sich für einen Kurztrip anbieten.


Wann kann man sich schon mal ein unbeschwertes Wellness-Wochenende erlauben? (Bild: © scantaur - shutterstock.com)

Wann kann man sich schon mal ein unbeschwertes Wellness-Wochenende erlauben? (Bild: © scantaur – shutterstock.com)


Was nehmen wir nicht mit?

Zu Hause bleiben sollte alles, was potenziell stresst – in erster Linie elektronische Kommunikationsgeräte wie Tablet oder Laptop. Auch auf ein Smartphone sollten Sie idealerweise verzichten; im Notfall sind Sie ja über das Hoteltelefon erreichbar. Damit schaffen Sie beste Bedingungen zum mentalen Abschalten. Und wenn Sie mal eine Stunde schweigen und für sich sein möchten, bietet sich ein Spaziergang in der Natur oder das Schmökern in einem guten Buch an.

Was tun wir, wenn wir angekommen sind?

Das Ziel lautet: Entschleunigung und Konzentration auf die jeweils andere. Lassen Sie sich fallen und fühlen Sie sich wieder so frei und unbeschwert wie in Ihrer Kindheit. Wenn es das Wetter und die Umgebung erlauben, können Sie wie früher barfuss über das Gras laufen und vielleicht mal wieder eine Blumenkette knüpfen. Seien Sie ausgelassen, rennen und klettern Sie, springen Sie in Pfützen! Sie werden merken, dass die Gespräche mit Ihrer Freundin ganz ungezwungen immer tiefer und passionierter werden, wenn sie beide dergestalt die Erwachsenen-Kontrolliertheit einmal suspendieren.

Weniger ist mehr

Ein umfassendes Wellness-Programm mit mehreren Terminen ist eher kontraproduktiv. Daher benötigen Sie auch keinen Luxus-Wellnesstempel mit 5000-Quadratmeter-Spa. Verwöhnen können Sie sich bereits auf dem gemeinsamen Zimmer, etwa mit einer gegenseitigen Massage von Füssen, Nacken oder Rücken – natürlich mit wohlriechendem Öl – oder indem Sie sich gegenseitig die Haare bürsten. Dabei können Sie wunderbar losgelöst und intim plaudern, über Banal-Lustiges ebenso wie über ernste Themen.

Am Abend sollten Sie den Fernseher ausgeschaltet lassen und sich stattdessen vielleicht, wenn Sie eine Gesprächspause gebrauchen können, vor dem Kamin kuschelig zusammensetzen und abwechselnd aus einem Buch vorlesen. Oder, auch das zwischendurch eine Wohltat: gemeinsam schweigen. Denn das geht bekanntermassen nur mit guten Freundinnen wirklich entspannt – und wirkt durch die einvernehmliche Vertrautheit noch entspannender. Am nächsten Morgen schlafen Sie ausgiebig aus und gönnen sich ein leckeres Frühstück, bevor Sie hoffentlich noch einige Stunden der Zweisamkeit geniessen können. Und am Ende des Trips wird Ihre Freundschaft ein gutes Stück gewachsen sein.



Nicht nur für die beste Freundin geeignet

Natürlich ist die segensreiche Wirkung eines gemeinsamen Wellness-Wochenendes nicht auf Frauen-Freundschaften beschränkt. Auch Ihr Partner bzw. Ehemann wird sich über einen solchen Trip freuen – und Ihre gemeinsame Beziehung kann dabei neu aufblühen!

 

Oberstes Bild: © Robert Kneschke – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Der Titel dieses Mittels ist mit der Erkrankung der Behälter direkt verbunden, die allem unter der Diagnose die Erweiterung der Adern bekannt ist. Den Frauen ist dieses Problem besonders bekannt und liefert nicht wenig Bemühungen. In einer bestimmten Periode des Lebens bin ich auf solches Problem zusammengestoßen. Erstens hat auf einem Bein begonnen, klein Gemäßnetz aus den kleinen Behältern zu erscheinen. Dann habe ich solches Bild der violetten Farbe und auf dem zweiten Bein aufgedeckt. Mit der Zeit nahm ihre Zahl nur zu und es ist bis dazu angekommen, dass ich schon den Rock ohne Strumpfhosen nicht bekleiden konnte. Die Adern fingen an, sich unter der Haut der Beine so stark herauszuheben, dass man sie in der Entfernung zwei Meter betrachten konnte. Natürlich wird solche Schönheit der Beine dem Mann kaum gefallen.

    Hat begonnen, verschiedene Cremes und die Salben zu verwenden, die mir der Doktor zugeschrieben hat, aber die Adern wurden nirgendwohin hingetan…

    Varicobooster – die Meinung

Ihr Kommentar zu:

Frauen-Freundschaft zelebrieren – mit einem gemeinsamen Wellness-Trip

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.