Verbrechen

Erlen TG: Alkoholisierter Velofahrer (39) stürzt und verletzt sich am Kopf

Nach einem Selbstunfall in Erlen musste in der Nacht zum Sonntag ein alkoholisierter Velofahrer ins Spital gebracht werden.

Eine Auskunftsperson meldete kurz nach 1.30 Uhr der Kantonalen Notrufzentrale, dass an der Hauptstrasse ein Velofahrer verletzt auf der Strasse liege.

Weiterlesen »

Flughafen ZH: Drogenkurier (Niederländer) verhaftet und Khat sichergestellt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Samstagmittag (28.11.2020) im Flughafen Zürich einen Mann verhaftet, der eine grosse Menge Khat einführen wollte.

Der 59-jährige Niederländer reiste von Entebbe via Doha nach Zürich. Als er und sein Gepäck durch den Zoll und die Kantonspolizei Zürich einer Kontrolle unterzogen wurden, konnte in den zwei mitgeführten Reisekoffern rund 40 kg Khat sichergestellt werden.

Weiterlesen »

Oberdorf BL: Raubüberfall auf Postdienststelle – Polizei BL sucht Zeugen

Am Samstagmorgen, 28. November 2020, gegen 7.25 Uhr, überfiel eine unbekannte Täterschaft die Poststelle in Oberdorf BL an der Hauptstrasse.

Die Täter flüchteten mit mehreren tausend Franken. Eine Person wurde leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Weiterlesen »

Freiburg FR: Mehrere historische Gebäude beschädigt – Bekennerschreiben aufgetaucht

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden in der Stadt Freiburg rund zehn Gebäude beschädigt. Mehrere grosse Unternehmen wurden ins Visier genommen.

Auf den sozialen Netzwerken gab es eine Bekenner-Publikation. Es wurden mehrere Strafanzeigen aufgenommen und eine Untersuchung ist im Gange.

Weiterlesen »

Kanton Basel-Stadt: Vorsicht vor falschen Polizisten!

feature post image for Kanton Basel-Stadt: Vorsicht vor falschen Polizisten!

In den letzten Tagen gingen rund 50 Meldungen beim Notruf der Kantonspolizei, Tel. 117, von Personen ein, weil sie von einer „Kriminalpolizistin“, einem „Polizeibeamten“, einem „Kommissar“ bzw. von der „Staatsanwaltschaft“ aufgefordert worden waren, ihnen, aus Gründen der Sicherheit, Geld und Wertsachen auszuhändigen.

Die Betroffenen reagierten sofort und verständigten die Kantonspolizei, sodass kein Geld bzw. andere Wertsachen übergeben wurden. Es muss jedoch davon ausgegangen werden, dass es in einigen Fällen, die der Polizei noch unbekannt sind, nicht beim Versuch blieb, sondern dass den falschen Beamten erneut grössere Geldbeträge ausgehändigt wurden.

Weiterlesen »