Scherz AG: Motorradlenker ins Heck geprallt und schwer verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Yamaha-Lenker zog sich am Freitagmorgen schwere Verletzungen zu, nachdem er ins Heck eines Autos prallte und zu Fall kam. Der 59-jährige Mann musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. Die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache wurden eingeleitet.

Ein 59-jähriger Schweizer fuhr am Freitagmorgen, 26. Mai 2017, kurz nach 09.00 Uhr in Scherz Richtung Lupfig. Im Ausserortsbereich prallte er in der Folge in das Heck eines Dacia, der gemäss ersten Erkenntnissen von der Kantonsstrasse nach links abbiegen wollte. Der Motorradfahrer aus der Region kam zu Fall und verletzte sich schwer.

Durch einen aufgebotenen Rettungshelikopter (AAA Alpine Air Ambulance) wurde er unverzüglich in ein Spital geflogen. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete zur Klärung der Unfallursache eine Untersuchung. Beim Unfallverursacher wurde zudem eine Blut- und Urinprobe angeordnet.





 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Scherz AG: Motorradlenker ins Heck geprallt und schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.