Stadt St.Gallen: Zehn Autolenker gestoppt – drei Führerausweise entzogen

Stadt St.Gallen: Zehn Autolenker gestoppt – drei Führerausweise entzogen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstag (10.03.2018) und Sonntag (11.03.2018) wurden bei zehn Autolenkern die Weiterfahrt verhindert. Bei drei Autofahrern wurden Blut- und Urinproben verfügt sowie die Führerausweise abgenommen.

Die Stadtpolizei St.Gallen führte am Samstag sowie am Sonntag mehrere Verkehrskontrollen durch. An verschiedenen Örtlichkeiten wurden innerhalb 21 Stunden bei zehn Autolenkern die Weiterfahrt verhindert. Die erste Anhaltung erfolgte am Samstag kurz nach 8 Uhr, die letzte Anhaltung am Sonntag kurz nach 5 Uhr.

Die Werte der durchgeführten Atemalkoholproben lagen zwischen 0.27 und 0,55 mg/l. Drei Autofahrer wurden aufgrund der Beurteilung der Polizisten als fahrunfähig eingestuft. Bei diesen Lenkern wurde durch die Staatsanwaltschaft St.Gallen die Blut- und Urinprobe verfügt. Total wurden drei Führerausweise eingezogen. Bei den fehlbaren Lenkern handelt es sich um sieben männliche und drei weibliche Personen im Alter zwischen 22 und 49 Jahren.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: Zehn Autolenker gestoppt – drei Führerausweise entzogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.