Bern BE: Wegen Kundgebung „Marsch fürs Läbe“ Grossteil der Wachen geschlossen

Bern BE: Wegen Kundgebung
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am kommenden Samstag findet in Bern die bewilligte Kundgebung „Marsch fürs Läbe“ statt. Die Kantonspolizei Bern steht gestützt auf einen Auftrag der Stadt Bern für die Sicherheit im Einsatz. Rund um die Veranstaltung muss mit Personenkontrollen gerechnet werden.

Durch den Einsatz anlässlich der Kundgebung sowie bei weiteren Anlässen wird das Korps in der Summe stark gefordert. Der Grossteil der Wachen der Kantonspolizei Bern bleibt daher am Samstag geschlossen.

Am Samstag, 15. September 2018, findet in Bern auf dem Bundesplatz die Kundgebung „Marsch fürs Läbe“ statt. Gestützt auf einen Auftrag der Stadt Bern steht die Kantonspolizei Bern dabei mit einem Dispositiv zur Gewährleistung der Sicherheit und Ordnung im Einsatz. Aus Sicherheitsgründen und da Aufrufe zur Störung der Kundgebung bestehen, muss rund um die Veranstaltung mit Personenkontrollen gerechnet werden.

Bedingt durch den Anlass sind der Individualverkehr und der öffentliche Verkehr in der Innenstadt teilweise eingeschränkt. So müssen aus Sicherheitsgründen mehrere Strassen und der Bundesplatz vorübergehend gesperrt werden.

Von zirka 1200 bis 1800 Uhr sind folgende Örtlichkeiten für den Verkehr und passierende Fussgänger gesperrt:

  • Die Achse Bundesgasse – Kochergasse ab Höhe Gurtengasse,
  • die Achse Amthausgasse – Schauplatzgasse ab Höhe Inselgasse bis Höhe Hotel Bären sowie
  • der Bundesplatz und das Käfiggässchen.

Die entsprechenden Strassen sind mit Halteverboten signalisiert. Falsch parkierte Fahrzeuge werden abgeschleppt. Über Einschränkungen beziehungsweise Umleitungen des öffentlichen Verkehrs informiert BernMobil unter www.bernmobil.ch.

Grossteil der Polizeiwachen am Samstag geschlossen

Das Korps der Kantonspolizei Bern sieht sich aufgrund der Kundgebung sowie weiteren, zeitgleich oder an den angrenzenden Tagen stattfindenden, Einsätzen vorübergehend mit einer massiven Mehrbelastung konfrontiert. Der Kommandant der Kantonspolizei Bern, Dr. Stefan Blättler, hat aus diesem Grund entschieden, dass am kommenden Samstag, 15. September 2018, der Grossteil der normalerweise in diesem Zeitraum geöffneten Wachen im ganzen Kanton geschlossen bleibt. Demzufolge werden ausschliesslich die Wachen Bern-Waisenhaus, Bern-Bahnhof Biel, Moutier, Interlaken und Thun geöffnet bleiben. Diese Massnahme hat zum Ziel, genügend Personal für die verschiedenen Einsätze stellen zu können und zugleich kantonsweit jederzeit die Grundversorgung sicherzustellen.

Betroffen von dieser Massnahme sind insbesondere Personen, welche an diesem Tag Anzeige erstatten wollen. Als Alternative steht bei einigen Delikten aber die Plattform www.suisse-epolice.ch  zur Verfügung. Die sogenannte Grundversorgung, das heisst die Präsenz auf den Strassen und natürlich die Notfalldienste, ist nicht betroffen. In Notfällen kann die Polizei jederzeit via Notruf 117 kontaktiert werden. Die Kantonspolizei Bern dankt der Bevölkerung bereits jetzt für das Verständnis.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bern BE: Wegen Kundgebung „Marsch fürs Läbe“ Grossteil der Wachen geschlossen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.