Aktuelle Corona-News

St.Gallen SG: Stretchlimousine entwendet – Frau (22) kollidiert mit Leuchtreklame

St.Gallen SG (CH). Eine 22-jährige Frau entwendete am Freitagabend (09.10.2020) eine Stretchlimousine und kollidierte mit einer Leuchtreklame. Sie war fahrunfähig.

Eine 22-jährige Frau feierte am Freitagabend mit einer Gruppe in einem Lokal in der Innenstadt.



Vor dem Lokal stand eine Stretchlimousine, welche nicht zu diesem gehört. Kurz vor Mitternacht entwendete die Frau den Schlüssel der Limousine, setzte sich hinter das Steuer und fuhr davon. Auf dem roten Platz wollte sie wenden und kollidierte dabei mit einer Leuchtreklame. Dies konnte ein Passant beobachten, welcher den Vorfall der Stadtpolizei St.Gallen meldete. Eine Patrouille konnte die Stretchlimousine mit der Frau kurz darauf anhalten. Sie gab sofort zu, die Limousine entwendet und den Unfall verursacht zu haben. Die Patrouille stufte sie als fahrunfähig ein. Gemäss Aussagen der 22-Jährigen soll sie Alkohol und Drogen konsumiert haben. Sie musste eine Blut- und Urinprobe abgeben. Zudem wurde ihr der Führerausweis vorläufig abgenommen. Verletzt wurde beim Vorfall niemand.

Die genauen Hintergründe sind noch unklar und werden durch die Stadtpolizei St.Gallen abgeklärt.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

St.Gallen SG: Stretchlimousine entwendet – Frau (22) kollidiert mit Leuchtreklame

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.