Muotathal SZ: Schwerverletzter nach Selbstunfall auf schneebedeckter Strasse

Am Freitagabend, 20. November 2020, nach 19 Uhr, geriet im Gebiet Kreuzbühl in Muotathal ein 21-jähriger Autolenker neben die schneebedeckte Strasse.

Im abfallenden Bord überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und kam nach rund 100 Meter auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der eingeklemmte und erheblich verletzte Autofahrer musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde er von der Rettungsflugwacht in ein ausserkantonales Spital geflogen.

Für die Bergung und medizinische Versorgung des Verunfallten standen der Rettungsdienst Schwyz, die Feuerwehr Muotathal, die Feuerwehr Stützpunkt Schwyz und die Rega im Einsatz. Das Unfallauto wird im Verlaufe des Samstags unter Mithilfe der Feuerwehr Muotathal geborgen.

 

Quelle: Kantonspolizei Schwyz
Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz

Was ist los im Kanton Schwyz?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Muotathal SZ: Schwerverletzter nach Selbstunfall auf schneebedeckter Strasse

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.