DE | FR | IT

Misox GR: Unwetter – Regierungspräsident nimmt Augenschein vor Ort

Regierungspräsident Jon Domenic Parolini reist heute für einen persönlichen Augenschein vor Ort ins Misox.

Er sichert den vom Unwetter betroffenen Gemeinden die Zusammenarbeit zu und bedankt sich bei den Einsatzkräften. Auch Bundesrat Ignazio Cassis und der Tessiner Staatsratspräsident Christian Vitta statten der betroffenen Region einen Besuch ab.

Bundesrat Ignazio Cassis, Regierungspräsident Jon Domenic Parolini und der Tessiner Staatsratspräsident Christian Vitta lassen sich heute vor Ort informieren und verschaffen sich einen Überblick über das Ausmass der Zerstörung nach dem Unwetter im Misox. «Die Situation vor Ort stimmt mich traurig und mein Mitgefühl gilt den Betroffenen», meint Regierungspräsident Jon Domenic Parolini.

Unterstützung und Dank

Der Regierungspräsident sichert der betroffenen Bevölkerung und den Gemeinden volle Solidarität und die Unterstützung des Kantons zu. In besonderem Masse beeindrucken ihn die Leistungen der Einsatz- und Hilfskräfte vor Ort, welche hervorragende Arbeit leisten. Die Regierung dankt allen Einsatzkräften von Kanton, Gemeinde und Drittorganisationen sowie den weiteren Beteiligten für ihren vorbildlichen Einsatz. Der Regierungspräsident gibt auch seiner Hoffnung Ausdruck, dass die vermissten Personen baldmöglichst gefunden werden können.

 

Quelle: Kanton Graubünden
Titelbild: Symbolbild © Ksanawo – shutterstock.com

Für Graubünden:

[catlist name="gr" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="graubuenden" numberposts=24 thumbnail=yes]